Direkt zum Inhalt

Google Travel auf Erfolgskurs

13.01.2017

Google lebt nicht nur vom Verkauf von Werbeplätzen, sondern auch von der Vermittlung von Nutzern und Provisionen. So ist der Bereich „Travel“ gleich nach dem eigentlichen Werbegeschäft die wichtigste Einnahmequelle des Internetkonzerns, das ergab nun ein genauer Blick auf die Quartalszahlen, vermeldet TN-Deutschland. Denn bei der Vermittlung von Hotels, Flügen, Pauschalreisen und Mietwagen verdient Google nicht pro Klick, sondern kassiert einen prozentualen Anteil am erwirtschafteten Umsatz. Allein 2016 sollen so 12,2 Milliarden Dollar zusammengekommen sein – mehr als Anbieter wie Expedia, CTrip und TripAdvisor zusammen verdienen.

Werbung

Weiterführende Themen

In Berlin werden mehrere Restaurants erpresst. Man droht ihnen mit vernichtenden Online-Kritiken.
Gastronomie
20.02.2019

In Berlin kursiert ein Erpresserbrief, der an verschiedene Gastronomen verschickt wurde. Darin werden schlechte Bewertungen angedroht – außer man zahlt 300 Euro in Bitcoins.

Hotellerie
10.12.2018

Im Europäischen Parlament werden gerade Verbesserungsvorschläge am Verordnungsvorschlag der EU-Kommission über Geschäftsbeziehungen zu Plattformen (OTA) behandelt. FV-Obfrau Susanne Kraus-Winkler ...

Hotellerie
26.06.2018

Positionierung: Portal aus Österreich informiert über hundefreundliche Ferienunterkünfte

Google dürfte in Zukunft auch in Österreich Buchungen auf seinen Websites anbieten. Im Bild: Sher Khan.
Hotellerie
22.06.2017

Die ÖGZ sprach mit dem Leiter Google Travel-Österreich, Sher Khan, über seine Tipps für heimische Hotelbetriebe zum Umgang mit der Digitalisierung und über Googles Versprechen, die Direktbuchungen ...

Werbung