Direkt zum Inhalt
Ab 2022 soll die Zillertalbahn mit Wasserstofftechnologie umweltschonend Gäste ins Tal bringen.

Gratis-Öffis für Gäste

28.02.2019

Das Zillertal will den Autoverkehr eindämmen. Eine wasserstoffgetriebene Bahn kommt 2022.

Speziell in engen Tälern mit viel An- und Abreiseverkehr sind neue Verkehrkonzepte gefragt. Am Ausbau des öffentlichen Verkehrs führt kein Weg vorbei. Doch wie soll man diesen attraktiveren? Als Teil des neuen Mobilitätsplans zeigt das Tiroler Zillertal, wie der öffentliche Verkehr populärer gemacht werden kann. Für Gäste soll nämlich in Zukunft die Nutzung der „Öffis“ überhaupt gratis werden. Damit soll dem überbordenden Verkehr entgegengewirkt werden. Die Zielsetzung: Bis 2022 soll ein Viertel des Tourismusverkehrs (gemeint sind An- und Abreisen sowie die Fahrten im Tal) vom Pkw auf die öffentlichen Verkehrsmittel verlagert werden. „Wer meint, wir könnten die Verkehrsproblematik im Zillertal alleine mit der Straße lösen, der irrt. Wir können die Mobilität ins und im Zillertal nur mit einem Gesamtkonzept gewährleisten“, sagt dazu Landeshauptmannstellvertreter Josef Geisler (ÖVP). Wegweisend soll auch die geplante Zillertalbahn sein, die ab 2022 als erste Schmalspurbahn der Welt mit Wasserstoff fahren soll.

Osttirol macht es vor

Das Zillertal ist übrigens nicht die erste Region, die auf Gratis-Öffis setzt. In Osttirol können Gäste bereits seit einigen Saisonen mit gültiger Gästekarte das gesamte öffentliche
Mobilitätsangebot uneingeschränkt nützen. 

Werbung

Weiterführende Themen

Von allem etwas für jeden? Oder muss sich eine touristische Destination klar positionieren? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen.
Tourismus
11.09.2014

Die Regionen Wolfgangsee und Zillertal haben auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam – und trotzdem gibt es Gemeinsamkeiten. Wie man neue Gäste zu sich holt, erfordert allerdings ...

Neues Brauereigebäude in Zell am Ziller: Hier entsteht ein Besucherzentrum.
Gastronomie
11.09.2014

Im Gegensatz zu den meisten anderen Brauereien dieses Landes wird Zillertal Bier nicht pasteurisiert. Das wirkt sich geschmacklich aus. Diese Tatsache hängen die Tiroler aber gar nicht so sehr an ...

Gläserne Produktion: In der Erlebnissennerei erleben Besucher alle Produktionsschritte hautnah mit. Zuliefernde Bauern sind alle auf Schautafeln namentlich vermerkt.
Tourismus
03.09.2014

Gelebte Regionalität: Wenn Not am Mann ist, packen auch schon einmal zuliefernde Bergbauern in der Sennerei Zillertal mit an.

Marktrestaurant im Tuxer Fernerhaus. Alpiner Charme, hohe Räume und viel Bewegungsfreiheit
Gastronomie
14.01.2014

Hintertuxer Gletscher. Mit gleich zwei neuen Restaurants startete man am Hintertuxer Gletscher in die Wintersaison. Das Marktrestaurant im Tuxer Fernerhaus wurde runderneuert und das ...

Tourismus
04.07.2013

Wien. In einer aktuellen Auswertung des Alpen-Urlaubsportals Tiscover.com ist die Region Villach - Faaker See - Ossiacher See die beliebteste Sommerdestination der Österreich-Urlauber. Platz 2 ...

Werbung