Direkt zum Inhalt

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

01.06.2011

Wien. Der europäische Hotellerie-Dachverband, HOTREC, hat seit Mitte Mai mit Luxenburg und Zypern zwei weitere Mitglieder. Hotellerie-Obmann Klaus Ennemoser fordert internationalen Schulterschluss gegen Überregulierung und Normierung.

Klaus Ennemoser, Obmann des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer

Die HOTREC, der europäische Hotellerie-Dachverband, setzte Mitte Mai 2011 mit der Aufnahme von Luxemburg und Zypern zukunftsweisende Akzente. Die Türkei wurde als außerordentliches Mitglied ohne Stimmrecht aufgenommen. Auch die Hotelstars Union, die gemeinsame europäische Hotelklassifizierung, ist mit Luxemburg auf nunmehr elf Teilnehmerländer angewachsen. Für Klaus Ennemoser, Obmann der österreichischen Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), ist dies eine klare Bestätigung, dass grenzüberschreitende Zusammenarbeit weiterhin attraktiv bleibt: "Die Hotellerie beweist, wie stark die Nachfrage zur Überwindung der Grenzen ist. Auch wenn derzeit wieder über Grenzkontrollen und eine Re-Nationalisierung Europas diskutiert wird, so sieht die Realität für die Wirtschaft und für unsere Bürger doch anders aus", zeigt sich Ennemoser überzeugt.

 

Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit

Einen klaren Fokus setzten die Branchenvertreter aus ganz Europa anlässlich der HOTREC-Generalversammlung auf die Themen Wettbewerbsfähigkeit durch Bürokratieabbau und Entlastung der Betriebe. "Europa als Chance kann nur funktionieren, wenn es für die Bürger, die ja auch gleichzeitig Arbeitnehmer und Konsumenten sind, genug Luft zum Atmen gibt. Überreglementierungen, wie etwa bei den Verbraucherverträgen aktuell diskutiert, helfen weder dem Unternehmer noch dem Gast, der sich zudem am Ende des Tages nicht mehr auskennt", betont Ennemoser und macht sich in diesem Zusammenhang für einen internationalen Schulterschluss aller Branchenvertreter stark: "Auch wenn Österreichs Hotellerie bedeutend ist, alleine sind wir zu schwach. Weltweite Normierungsbestrebungen können nur gemeinsam verhindert werden", warnt der Fachverbandsobmann abschließend.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Susanne Kraus-Winkler
Hotellerie
20.10.2016

Susanne Kraus-Winkler wurde auf der 73. Generalversammlung des europäischen Dachverbandes HOTREC als Präsidentin wiedergewählt.

Die Resultate sollen ein möglichst genaues Bild vom aktuellen Stand des Vertriebs (online und offline) in der europäischen Hotellerie zeichnen.
Hotellerie
16.03.2016

Die WKO hat gemeinsam mit HOTREC und der ÖHV eine Online-Umfrage gestartet. Nehmen Sie sich bitte 5 Minuten Zeit und helfen Sie dabei, die Entwicklungen im On- und Offlinevertrieb in Europa und ...

Hotellerie
13.01.2016

Der europäische Dachverband der Hotellerie HOTREC hat ein umfangreiches, detailliertes und sehr interessantes Positionspapier zum Umgang mit dem "Problem" Sharing Economy in der ...

Janis Valodze
Hotellerie
12.01.2016

Die jährlich rotierende Präsidentschaft der Hotelstars Union (HSU) wurde mit Jahreswechsel von Ungarn an Lettland übergeben. 

Das neue Logo gibt's in vielen Sprachen
Hotellerie
15.12.2015

HOTREC und Fachverband Hotellerie starten eine umfassende Info- und Servicekampagne für direkte Vertriebswege 

Werbung