Direkt zum Inhalt

Grüne Neune

06.07.2018

Keringer: Kräuter-Töne sorgen für Trinkfluss beim Seewinkler

Vor ungefähr zehn Jahren wechselte die Familie in den Vollerwerb – dann ging es Schlag auf Schlag. Bei den Weißweinen geben Chardonnay und Welschriesling den Ton an. „Es gibt kein Geheimnis. Der Geschmack zählt. Wir machen Weine, die wir selbst gerne trinken.“
Stachelbeere und grüner Paprika machen den frischen Duft aus. Auch am Gaumen zarte Sauvignon-Blanc-Prägung, die an grüne Curry-Paste und Stangensellerie erinnert. Guter Zug und eine insgesamt grüne Kräuteraromatik ­(Koriander, Petersilie), so die Kost-Jury.

Weingut Keringer • Chardonnay Heideboden 2017 • 13,2 % • SV • € 7,50 www.keringer.at

Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.03.2019

PFAFFL: Die Hommage als Held – ÖGZ-Gold für intensiven „GV“

Wein
18.03.2019

ROMAN GRITSCH: Mit viel Balance zum ÖGZ-Favoriten

Wein
18.03.2019

CHRISTEN: Duftig und charmant zeigt sich dieser „Evergreen“ von Wein

Wein
18.03.2019

MALTESER: Fruchtbetont legt man in Mailberg den Veltliner an

Wein
18.03.2019

HAGN: Wie Schokolade kleidet der „Hundsschupfen“ den Gaumen aus

Werbung