Direkt zum Inhalt
Familie Donhauser in einer mehr als einladenden Gaststube: Ihr Betrieb in Kirchberg am Wechsel wurde prämiert.

"Grüner Baum" ist Top-Wirt des Jahres

24.01.2019

Beim 21. Fest der Wirte der Niederösterreichischen Wirtshauskultur wurden in Grafenegg auch heuer wieder begehrte Titel vergeben.

Beim diesjährigen „Fest für die Wirte“ der Niederösterreichischen Wirtshauskultur wurden am 21. Jänner die begehrten Titel „Einsteiger des Jahres“, „Aufsteiger des Jahres“ sowie „Top-Wirt-Sieger des Jahres“ vergeben. Rund 500 Gäste aus dem Wirtschafts-, Kulinarik- und Medienbereich waren bei dem exklusiven Abend im Auditorium Grafenegg anwesend.

Das sind die Gewinner

Top-Wirt-Sieger 2019: Familie Donhauser (Wirtshaus Grüner Baum)
Familie Donhauser vom Wirtshaus „Grüner Baum“ ist der neue „Top-Wirt-Sieger 2019“ der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. Die Gaststube präsentiert sich so, wie man es sich von einem traditionsbewussten Landgasthaus erwartet – mit dunklem Holz, stimmiger Dekoration, Wärme und Gemütlichkeit. Regionale Wildspeisen und Gerichte vom Schwein werden hier in jeder erdenklichen Art und Weise zubereitet und serviert. Die Produkte aus der eigenen Landwirtschaft fließen stetig in die saisonal abwechslungsreiche Speisekarte mit ein.

Top-Wirt-Einsteiger 2019: Familie Zlabinger (Gasthaus Kaminstube)
Das Gasthaus Kaminstube in Schwarzenau zählt seit Jahren zu den kulinarischen Aushängeschildern des Waldviertels. Mit der Auszeichnung zum „Einsteiger des Jahres“ bestätigt die Familie Zlabinger ihren eingeschlagenen Weg. Überzeugt wird mit traditionellen Gerichten, wie Waldviertler Knödeln oder Mohnnudeln. Dazu werden das passende Bier oder edle Weinsorten serviert. Seit 1990 ist das Wirtshaus Treffpunkt für den Ort, für die ganze Region. Von der Kartenspielrunde bis hin zur Hochzeitsgesellschaft – das Gasthaus bietet mit den verschiedenen Räumlichkeiten für jeden Anlass das passende Ambiente. 

Top-Wirt-Aufsteiger 2019: Familie Bachler (Bachlerhof)
Der Landgasthof Bachlerhof zählt zu den Gründungsmitgliedern der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. Seit 1994 steht das Wirtshaus in Kematen/Ybbs für Beständigkeit. Die Qualität wurde stetig verbessert, um den Gästen einen unvergesslichen und genussvollen Aufenthalt zu bieten. Der Lohn: Die Auszeichnung zum „Aufsteiger des Jahres“! Mittlerweile hat die nächste Generation das Zepter in die Hand genommen, obwohl die Eltern den Charakter des Hauses und der Landwirtschaft aufrecht erhalten. Der von Maria Bachler und Stefan Hofer geführte Landgasthof bietet mit einer eigenen Schweinezucht sowie bewirtschafteten Erdbeerfeldern eine Kombination an Eigenprodukten. Ein authentisches Wirtshaus, das den Pfad der Bodenständigkeit nicht verlassen hat. Trotzdem ist der Blick nach vorne gerichtet: Bei laufendem Betrieb wird das Wirtshaus aktuell erweitert. Der Kochlinie bleibt man aber treu.

www.wirtshauskultur.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
21.10.2020

Alle drei Monate einen neuen Koch? Was nach dem Albtraum des Personalchefs klingt, ist in Wirklichkeit ein spannendes Konzept, mit dem Hotels punkten können

Bierhiglights im Innviertel
Tourismus
21.10.2020

Oberösterreich, besonders das Inn- und Mühlviertel, gelten zu Recht als ­Österreichs Bierhochburgen – und vermarkten sich mittlerweile mit dem Thema auch touristisch

Hotellerie
20.10.2020

Das 25hours Hotel MuseumsQuartier versucht es mit Angeboten für Urlaub in der eigenen Stadt

Wärme: Es gibt für jeden Einsatzbereich die passende Gastgarten-Heizung.
Gastronomie
20.10.2020

Eine funktionierende Heizung hilft, die Gastgarten-Saison zu verlängern oder gar über das Gesamtjahr zu erstrecken. Wir erklären die verschiedenen Systeme, ihre Unterschiede, Vor- und Nachteile ...

Jay Jhingran ist neuer GM.
Hotellerie
20.10.2020

Jay Jhingran hat mit Anfang Oktober offiziell die Stelle übernommen. Der 57-Jährige bringt mehr als 25 Jahre Führungserfahrung mit.

Werbung