Direkt zum Inhalt

Grüner Veltliner Spiegel 2004 vom Weingut Sonnhof Jurtschitsch an Bord der Lufthansa Business Class

02.09.2005

Seit 1. September 2005 lässt der Weltmeister der Sommeliers Markus Del Monego in der Lufthansa Business Class auf Langstrecken den Grünen Veltliner Spiegel 2004 vom Traditionsweingut Sonnhof Jurtschitsch aus dem Kamptal servieren. Mit seinem kraftvollen Duft erinnert dieser an reife Pfirsiche und Mangos und erfrischt am Gaumen mit fast pfeffriger Würze.

Die Familie Jurtschitsch nutzt seit 1541 das Felsgestein und die Lößböden des Kamptals, um charaktervolle und saftige Weine zu erzeugen, deren Qualität national wie international anerkannt ist.

4,2 Millionen Flaschen Wein, Champagner und Sekt wurden vergangenes Jahr von rund 50 Millionen Lufthansa-Passagieren getrunken. Aus etwa 40 Weinsorten können die Fluggäste auf Langstreckenflügen jedes Jahr auswählen. Lufthansa ist damit weltweit der wichtigste Botschafter für Spitzenweine.

Sommelier-Weltmeister Markus Del Monego reist um die Welt und sucht gemeinsam mit Lufthansa die besten Weine für die First- und Business Class aus. Rund zwanzig Blindverkostungen pro Jahr helfen bei der Entscheidung für und wider die Flugtauglichkeit, denn in zehntausend Meter Höhe schwächen Klimaanlage und niedrige Luftfeuchtigkeit den Aromageschmack, stärken das Säureempfinden und verhindern einen langen Abgang. „Nicht der Gaumen, sondern der Kopf entscheidet, welcher Wein über den Wolken Karriere macht“, so Del Monego. „Grundsätzlich müssen stärkere Aromen geordert werden.“

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Österreich wird eher nicht Europameister. Italien im Fußball eher auch nicht. Beim Essen aber schon: Pizza ist die Speise der Fans!
Gastronomie
10.06.2021

Kurz vor Start der Fußball-EM wurden 10.000 Menschen befragt. Was bestellen sie zu essen und wer wird Weltmeister. Hier ein Überblick zu den Ergebnissen.

Covid bremst die Reiselust - vor allem bei den ausländischen Gästen.
Tourismus
10.06.2021

Trotz Aufholeffekten wird es heuer weniger Tourismusnachfrage geben als vor der Krise. Das Wifo schätzt das Minus auf 40 Prozent. 

Hotellerie
10.06.2021

Die Finanzpolizei in Genua ermittelt gegen das Reiseportal Booking.com. Der Vorwurf: Massive Steuerhinterziehung.

Gastronomie
10.06.2021

Der Vorarlberger Landeshauptmann prescht vor. Seiner Meinung nach kann die Nachtgastronomie unter strengen Vorkehrungen und mit guten Konzepten mit Juli öffnen. 

Die Sperrstunde fällt in Österreichs Gastro im Juli. Fragen bleiben trotzdem offen.
Gastronomie
09.06.2021

Mit Juli soll die Covid-bedingte vorverlegte Sperrstunde fallen. Demnach könnte auch die Nachtgastronomie aufsperren. Eigentlich. Denn ohne der Möglichkeit zu Tanzen und an der Bar zu sitzen wird ...

Werbung