Direkt zum Inhalt
Anfang 2019 soll der Hotelturm eröffnen.

Grundsteinlegung für „Perron“ und „arte Hotel Salzburg“

26.01.2017

Am Salzburger Bahnhofsplatz wurde der Grundstein des Hotelturms „Perron“ gelegt.Die private österreichische Hotelgruppe Ipp wird das neue Hotel betreiben.

Bei der Unterzeichnung der Projekturkunde v.l. Helmut Bodner, Thomas Bodner, Bgm. Heinz Schaden, Stadtrat Johann Padutsch, die Architekten Heinz Lang und Gerhard Sailer sowie Hans Bodner

Direkt beim Salzburger Hauptbahnhof entsteht das Bauprojekt „Perron“ (www.perron.at), ein 15 Stockwerke hoher Hotelturm (Betreiber: Ipp Hotels), an den ein 120 Meter langes fünfgeschossiges Langhaus anschließt.

Im Turm, nach Fertigstellung das zweithöchste Gebäude der Stadt Salzburg, wird das arte Hotel Salzburg untergebracht. Die architektonische Sehenswürdigkeit aus Stahl und Glas verfügt ab Anfang 2019 über 120 vollklimatisierte Zimmer, eine zweigeschossige SkyBAR mit Ausblick auf die Altstadt mit Mönchs- und Kapuzinerberg, eine Panoramafrühstücksterrasse, einen Veranstaltungsbereich mit vier Boardingsrooms, einen Wellness- und Fitnessbereich sowie eine Tiefgarage. 

Der Begriff "Perron" leitet sich vom Französischen ab und bedeutet "Bahnsteig" oder "Freitreppe". Er steht also im Kontext zwischenmenschlicher Interaktion, ist Ort der Begegnung und Kommunikation. Als Bauherr und Immobilienentwickler fungiert die renommierte Firma Bodner aus Kufstein, die die namhaften Architekten Heinz Lang und Gerhard Sailer von Halle 1 für die Projektplanung gewinnen konnten.

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

künstlerische Zimmer in Graz.
Hotellerie
14.06.2017

Red-Bull-Motorchef und Kunstsammler Helmut Marko hat im szenigen Lendviertel sein drittes Hotel in Graz eröffnet

Trend-Guide Schlafen
Hotellerie
06.06.2017

Viele Menschen schlafen schlecht. Schlafen ist die Kernkompetenz von Hotels. Daraus lässt sich doch was machen! Ein Trend-Guide macht Vorschläge.

Hotellerie
01.06.2017

In Salzburg werden die Bedingungen für Online-Wohnungsvermittler wie Airbnb, 9flats oder Wimdu demnächst deutlich verschärft. 

Michael Struck möchte weiter expandieren.
Hotellerie
01.06.2017

Michael Struck ist mit seinen Ruby Hotels auf Expansionskurs und setzt dabei ganz auf „Lean Luxury“. Die ÖGZ sprach mit dem Gründer und CEO über neue Projekte und die Kunst, Charakter und Seele zu ...

Werbung