Direkt zum Inhalt

Gurkenprinz Primeur - Der feine Gruß aus dem Burgenland

22.04.2005

Gurkenprinz Burgenland bietet Gastronomen in Wien und im Burgenland eine ganz besondere Spezialität: Eine Woche lang werden die sauer eingelegten, heimischen Edeldelikatessen erstmalig in Restaurants und Bars den Gästen als Starter serviert – verfeinert mit luftgetrocknetem Rohschinken von Otmar Tschürtz, ebenfalls aus dem Burgenland.

Die in edlem Essig eingelegten Delikatessen aus regionalen Qualitätsprodukten stellen eine leichte Alternative zu öligem Antipasto dar und werden als idealer Begleiter zum Aperitif oder Cocktail, zu einem Glas Wein oder Bier gereicht. Die Kombination mit echtem Hammerfleisch vom burgenländischen Schinkenproduzenten Otmar Tschürtz zeigt, dass die Primeur-Linie hervorragend zu allen Fleisch- und Wurstsorten passt – natürlich aber auch zu Käse oder Aufstrichen. Die Produktpalette reicht von süß-sauer eingelegten Gewürzgurkerln über extra-feinen, bunten Paprika bis hin zu knackigen Krachpfefferoni und zarten Maiskölbchen.

Als besonderer Augenschmaus werden die Gurkenprinz Primeur Delikatessen auf formschönen Schalen mit passenden Servietten und ansprechenden Holzzangerln serviert. Die enge Partnerschaft mit Gastronomiebetrieben, die auf hohe, heimische Produktqualität setzen, war langjähriges Ziel von Gurkenprinz Burgenland.

Edel verfeinerte Sonderabfüllung
Die Produktlinie Gurkenprinz Primeur stellt ein weiterentwickeltes Zusatzangebot zum Basissortiment dar. Bei Gurkenprinz Primeur handelt es sich um eine Sonderabfüllung, bei der man auf Qualitätsprodukte aus verschiedenen heimischen Regionen zurückgreift. Die Rezepturen werden mit burgenländischem Cuvée-Weinessig aus einer renommierten Essigmanufaktur raffiniert verfeinert. Ein Expertenteam um Hans Staud, Erzeuger von Konfitüren und feinsauren Delikatessen, und Jürgen Hagenauer hatte wesentlichen Anteil bei der Umsetzung von Gurkenprinz Primeur.

Gurkenprinz Primeur in der Gastronomie
In nachstehenden Lokalen wird Gurkenprinz Primeur ab 25. April (1 Woche lang) erstmals serviert:

Frank’s Laurenzerberg 2 1010 Wien Tel. 01/533 78 05
Weibel’s Wirtshaus Kumpfg. 2 1010 Wien Tel. 01/512 39 86
Weibel 3 Riemerg. 1-3 1010 Wien Tel. 01/513 31 10
Vinothek Weinbar Kaffee Diezl Schönbrunner Str. 111 1050 Wien Tel. 0699/200 84 984
Theatercafé Linke Wienzeile 6 1060 Wien Tel. 01/588 30-405
Vikerl’s Lokal Würffelg. 4 1150 Wien Tel. 01/894 34 30
Mooslechners Bürgerhaus Hauptstr. 1 7071 Rust Tel. 02685/64 16
Thermen Wellness Hotel Avita Thermenplatz 1 7431 Bad Tatzmannsdorf Tel. 03353/8990-0
Weinatelier Ohrnhofer-Zisser Jormannsdorf 25 7431 Bad Tatzmannsdorf Tel. 03353-8199

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
17.09.2020

Das oberösterreichische Traditionsunternehmen ist covid-bedingt in Turbulenzen geraten. Es soll zu einem Sanierungsverfahren kommen.

Mathias Prugmaier, Andreas Knötzl, Johannes Fritz, SQ-GF Jürgen Geyer, Paul Retzl, Willi Bauer und Kathrin Brachmann (v. l.).
Wein
17.09.2020

Südsteiermark, Thermenregion, Weinviertel, Kamptal, Traisental, Wagram: Sechs junge Winzer aus sechs österreichischen Weinbaugebieten haben es ins Finale geschafft. 

Andrea Bottarel, Josef Bitzinger, Marina Rebora Walter Kutscher und Christian Bauer.
Szene
16.09.2020

Große Verkostung in Josef Bitzingers Vinothek.

Markus Gratzer und die Experten der ÖHV, wollen nun auch Gastronomen ansprechen und vertreten.
Gastronomie
16.09.2020

Die Hotelliersvereinigung ÖHV will ihren Kreis an Mitgliedern ab sofort auf die Gastronomie ausweiten. Welche Strategie hinter dieser Idee steckt, wollte gast.at von  ...

Das Kuchenstück ist zu klein, 140 Mitarbeiter müssen gehen.
Hotellerie
15.09.2020

Nicht einmal 30 Prozent der Umsätze aus dem Vorjahr erwirtschaftete man heuer. In Wien verlieren 105 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz, in Salzburg 35. 

Werbung