Direkt zum Inhalt
Advertorial

Gute Aussichten für die schlechte Jahreszeit

01.10.2020

Jetzt Optionen checken und gestärkt in die Herbst-Winter-Zeit gehen: SALOMON FoodWorld® bietet Gastronomen Support für eine sichere und kreative Planung. 

„Bad Weather – Good Business“ lautet das Motto des neuen Ratgebers, den SALOMON FoodWorld® speziell für die Gastronomie erarbeitet hat, um gut vorbereitet in die Herbst-Winter-Zeit zu gehen. Das interaktive PDF steht zum kostenlosen Download zur Verfügung und bietet eine umfangreiche Übersicht, kreative Ideen und Anregungen.

Sorgen der Gastronomen gehört

„Wie kann man das Geschäft im Herbst und Winter erfolgreich gestalten?“ Diese Frage und weitere Sorgen und Bedenken treiben viele Gastronomen um. Sie haben turbulente Zeiten hinter sich und stürmische vor sich: Wenn der Herbstwind und winterliche Temperaturen die Menschen wieder mehr ins Innere treiben, müssen andere Gastro-Konzepte her. SALOMON FoodWorld® hat sich schon einmal Gedanken gemacht …

Hier Folder kostenlos runterladen:  https://www.salomon-foodworld.com/de/goodbusiness/

Auf der Suche nach Lösungen

Im Austausch mit vielen Gastronomen und Köchen aus verschiedenen Regionen und mit unterschiedlichen Arten von Outlets hat SALOMON FoodWorld® das Thema intensiv beleuchtet. Klar ist: Eine Master-Lösung für alle gibt es nicht! Jeder Gastronom muss für seinen Ort und seine Zielgruppe überlegen, welche Lösungen passen. Doch, keiner muss sich alleine seinen Kopf zerbrechen …

Hier Folder kostenlos runterladen: https://www.salomon-foodworld.com/de/goodbusiness/

Praktische Check- und Planungshilfe

Lösungsorientiertes Denken ist das Spezialgebiet von SALOMON FoodWorld® – deshalb ist klar: Mit dem erarbeiteten Handout gibt der Foodservice-Spezialist den Gastronomen eine praktische Check- und Planungshilfe an die Hand, die eine Menge Arbeit spart. Aufgeteilt in die Themenbereiche Außengastronomie, Innengastronomie und Neue Ideen & Take Away, bündelt der Folder übersichtlich relevante Punkte und Anregungen für ein neues Herbst-Winter-Konzept. 

  • So gibt es allerlei Möglichkeiten und Ideen, die Außensaison zu verlängern und den Gästen mit heißen Gerichten und gemütlichem Ambiente eine Alternative zu Innenräumen zu bieten. 
  • Dort wiederum – im Innenbereich – punktet eine kluge Raumnutzung, die geschickte Erhöhung der Besucherfrequenz und ein transparentes Hygienekonzept. 
  • Als dritte Option stehen vielleicht noch ganz neue Wege offen: Take Away und die Umsetzung neuer Ideen bergen womöglich weitere Einnahmequellen. 

Hier Folder kostenlos runterladen:  https://www.salomon-foodworld.com/de/goodbusiness/

SALOMON FoodWorld® bietet zu allen drei Themenbereichen attraktive und praktische Topgerichte, die sich unkompliziert umsetzen, warmhalten, servieren und ausliefern lassen.

Auch für weitere Fragen steht das Team von SALOMON FoodWorld® zur Verfügung: 
https://www.salomon-foodworld.com/de/unternehmen/kontakt-und-anfahrt

 

Weiterführende Themen

Die Lohnnebenkosten gehören runter - das ist Forderung der Petition
Tourismus
14.10.2021

Eine branchenübergreifende KMU-Petiton fordert eine Lohnnebenkostensenkung um 30 Prozent für 30 Mitarbeiter je Unternehmen.

Die Impfbereitschaft der potenziellen Österreich-Urlauber ist hoch.
Tourismus
14.10.2021

Die Aussichten auf die Wintersaison sind den Umständen entsprechend gut. Die meisten Österreich-Urlauber sind geimpft.

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger drängt Kollegen Mückstein.
Gastronomie
14.10.2021

Unter welchen Regeln findet die Wintersaison statt? Noch gibt es keinen Erlass des grünen Gesundheitsministeriums. Geht es nach der türkisen Tourismusministerin Elisabeth Köstinger, gibt es keine ...

Unlauterer Wettbewerb und illegale Vermietung: AirBnB-Gäste werden keine Wiener Gemeindebauten mehr von innen sehen.
Hotellerie
14.10.2021

Airbnb nimmt Gemeindewohnungen von Plattform, die Weitervermietung sollte damit Vergangenheit sein. Weitere bundesweite Maßnahmen folgen. 

Die Idylle ist trügerisch. Am Neusiedlersee gibt es Ärger.
Tourismus
14.10.2021

Das geplante Großprojekt am Neusiedler See im ungarischen Fertörakos sorgt weiter für Aufregung. Österreich wurde nun aus der Umweltverträglichkeitsprüfung ausgeschlossen. Der Ruf nach einem  ...