Direkt zum Inhalt
 © Raffeiner Reputation © Raffeiner Reputation © Raffeiner Reputation © Raffeiner Reputation © Raffeiner Reputation © Raffeiner Reputation © Raffeiner Reputation

Gute Geschäfte mit Profifußball

03.09.2020

Der Brandlhof in Saalfelden hat sich in drei Jahren zum Hotspot für Profifußballer entwickelt. Auch in Covid-Zeiten. Das kommt nicht von ungefähr.

Die Tourismusbranche erholt sich nur langsam von der Corona-Pandemie. Und dennoch begrüßt das Hotel Gut Brandlhof mit dem OGC Nice, dem Liverpool FC und dem 1. FC Nürnberg auch in dieser Saison einen Top-Verein nach dem anderen. Hoteldirektor Thomas Baliamis hat sich in nur drei Jahren ein florierendes Geschäftsfeld aufgebaut.

 „Wir vermissen auch jetzt noch die Business- und Seminargäste, denn der MICE-Sektor – wir haben 23 Seminarräume und 6 Eventlocations – ist unser Hauptgeschäft. Er macht etwa 75% unseres Umsatzes in einem ‚gesunden‘ Jahr aus“, sagt Baliamis. Das 4-Sterne Superior Hotel Gut Brandlhof in Saalfelden, Salzburger Land, bietet mit seiner europaweit einzigartigen Infrastruktur aber noch viel mehr – u.a. einen 18-Loch Golfplatz, mehrere Tennisplätze, ein 350 m² Fitnesscenter und seit drei Jahren auch einen Fußballplatz mit Fifa-Maßnahmen und anliegender Trainingsfläche.
Schon in der ersten Saison punktete der Brandlhof bei internationalen Spitzenvereinen. Seit der Eröffnung zählten der 1. FC Nürnberg, Liverpool FC, OGC Nice, die österreichische Nationalmannschaft, Zenit St. Petersburg, Istanbul Başakşehir (2x), Istanbul Beşiktaş, Tianjin Quanjian FC sowie die Nationalmannschaft der Vereinigten Arabischen Emirate zu den Gästen im Trainingslager am Brandlhof. 

Persönliche Leidenschaft als Erfolgsgarant

Nicht nur durch die enge Zusammenarbeit mit Agenturen wurde das Trainingslager in Saalfelden in Rekordzeit zum internationalen Erfolg. Für Baliamis knüpft das Geschäftsfeld auch an einer persönlichen Leidenschaft an. Er ist selbst ehemaliger Fußballer – neben Hotelmanagement hat er Sport studiert – und treuer Fan des Vereins TSV 1860 München. Mit seiner langjährigen Erfahrung weiß er, was die Spitzenvereine an einem Trainingslager schätzen und setzt deshalb auf Exklusivität und Privatsphäre: „In der Regel beherbergen wir immer nur ein Team, das den Platz exklusiv zur Verfügung hat. Zudem werden alle Spieler im selben Trakt des Hotels untergebracht und können ihre eigene Stube und ihren eigenen Besprechungsraum nutzen.“

Schlagabtausch von Liverpool und Nürnberg

Da in diesem Jahr alles etwas anders ist, kam es auch im Trainingslager zu einer außergewöhnlichen Situation: Der Liverpool FC buchte sich wegen der unsicheren Corona-Situation einen Tag zuvor im Brandlhof ein. Dadurch kam es zu einer Überschneidung zweier Top-Vereine. Während Jürgen Klopp mit seiner Mannschaft noch im Salzburger Land trainierte, checkte bereits der 1. FC Nürnberg ein.

„Für uns ist es eine große Freude, dass unser Angebot selbst in diesem Jahr so gut angenommen wird“, sagt ein erleichterter Baliamis. „Die Sicherheit unserer Gäste steht für uns an erster Stelle. Als teilnehmender Betrieb der Initiative ‚Sichere Gastfreundschaft‘ werden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wöchentlich auf Covid-19 getestet und halten alle empfohlenen Sicherheitsstandards ein.“

„Auch wenn Fußballvereine nicht zu unseren stärksten Einnahmequellen gehören, freuen wir uns über jeden Gast. Wir bereiten uns gerade mit einem klaren Sicherheitskonzept für Seminare sowie Feiern ‚mit Abstand‘ im Herbst vor und freuen uns auf die nächsten Business-Gäste.“

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (2.v.r.), Prof. Hans-Peter Hutter von der MedUni Wien (2.v.l.), Tourismusdirektor Norbert Kettner (l.) und Christian Woronka, Leiter des Vienna Convention Bureau (VCB) im WienTourismus (r.), präsentieren den Sicherheitsleitfaden für Business Events.
Hotellerie
02.09.2020

Das Vienna Convention Bureau des WienTourismus erarbeitete zusammen mit Prof. Hans-Peter Hutter von der MedUni Wien und der Wiener Tagungsbranche einen Leitfaden, der bei Business Events ...

Hotellerie
08.07.2020

Degressive Abschreibung und Investitionsprämie verbessern das Klima, berichtet Prodinger Tourismusberatung.

Hotellerie
25.06.2020

Die Senkung der Umsatzsteuer auf 5 Prozent in ausgewählten Bereichen soll laut Finanzministerium einfach umsetzbar werden. Die Prodinger Beratungsgruppe hat die wichtigsten Informationen rund um  ...

Lieferservice wird bleiben und funktioniert besser mit digitaler Unterstützung.
Gastronomie
22.06.2020

4 Thesen für die Digitalisierung der Gastronomie nach Corona von Felix Schönfelder, Geschäftsführer der Socialwave GmbH, ein auf Marketing- und Digitallösungen für Gastronomiebetriebe ...

Werbung