Direkt zum Inhalt

CareMousse: Feuchtes Toilettenpapier ist jetzt auch gastro- und hotellerietauglich.

Hagleitner präsentiert Weltneuheit

03.06.2016

Xibu SenseMoistcare: Das österreichische Hygieneunternehmen entwickelt einen neuen Spender für feuchtes Toilettenpapier. 

Das Hagleitner-Team bei der Präsentation in Wien.

Wer kennt das nicht: Man checkt als Gast in einem Hotel ein und fühlt sich rundum wohl und gut umsorgt. Nur eine Kleinigkeit, an die man sich daheim gewöhnt hat, vermisst man: feuchtes Toilettenpapier. Das mag jetzt auf den ersten Blick keine große Sache sein, kann aber das Tüpfelchen auf dem i bedeuten, wenn es um die restlose Zufriedenheit eines Gastes geht. 

Das Anbieten von feuchtem Toilettenpapier in Gastronomie und Hotellerie ist bisher unüblich. Der Grund ist einleuchtend: Eine Packung mit vorgefeuchtetem Toilettenpapier (meist 60 Stück) ist rasch aufgebraucht. Das Personal käme mit dem Nachfüllen nicht nach. Zudem besteht die Gefahr, dass Gäste das vorgefeuchtete Papier nach Verwendung in der Toilette entsorgen - nicht im Abfalleimer - und so für einen Noteinsatz des Installateurs sorgen. Stichwort: Verstopfung (des Abflusses).

Hagleitner hat sich nun dazu etwas überlegt und einen neuartigen Schaumspender zur Befeuchtung von Toilettenpapier entwickelt – den Xibu SenseMoistcare. Im Gegensatz zu bereits vorgefeuchtetem Toilettenpapier kann der Anwender trockenes Toilettenpapier unter den Spender halten - die voreingestellte Menge careMousse Reinigungsschaum wird dabei berührungslos abgegeben.

Vorteile für Waschraumbetreiber

Geschäftsführer Hans Georg Hagleitner: „Die Verwendung von Schaum zur Befeuchtung von Toilettenpapier bringt Vorteile für Waschraumbetreiber und Kunden: Aus Betreibersicht wird eine sparsame Verwendung gewährleistet, andererseits wissen wir von zahlreichen Produkttests mit ausgewählten Partnern, dass das CareMousse von Kunden als sehr angenehm wahrgenommen wird.“ 

 

Fakten zu CareMousse: 

  • auf Allergien und Irritationen getestet, ph-neutral
  • enthält hautpflegendes Aloe Vera
  • im Gegensatz zu vorgefeuchtetem Toilettenpapier ist der Einsatz in öffentlichen Bereichen geeignet
  • verkeimt nicht
  • verstopft die Toilette nicht
  • 500 Betätigungen pro Nachfüllung
  • reduziert Verbrauch von Toilettenpapier
  • Mit der Nachfüllung fällt laut Unternehmensangaben bis zu 95 Prozent weniger Müll an als bei Produkten anderer Hersteller. Durch eine spezielle Entnahmetechnik wird der Inhalt bis auf den letzten Rest verbraucht.

 

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Strahlten um die Wette: Amuse-Bouche-Macherin Piroska Payer (Mitte) und „ihre“ Top-Lehrlingsteams. Die Siegerehrung findet am 27. November im Arcotel Wimberger in Wien statt. 600 Gäste werden erwartet.
Hotellerie
05.09.2019

Bei der Vorausscheidung des „12. Wettkampfs der Top-Lehrlinge“ qualifizierten sich neun Top-Lehrlings-Teams der Spitzenhotellerie für das Finale.

 

Karin Kaufmann
Gastronomie
05.09.2019

Küchenmeisterin und Buchautorin Karin Kaufmann sprach mit der ÖGZ über die Vorzüge der regionalen Küche, warum Salz ein zentrales Gewürz ist und was ihr am gastronomischen Angebot fehlt.

Das Restaurant im Vier-Sterne-Hotel „Der Kaiserhof“ wird neu verpachtet.
Gastronomie
05.09.2019

„Der Kaiserhof“ liegt zentral am Marktplatz in Ried und hat eine Gesamtfläche von 300 m².  

Mario und Daniel Greber, Brüder und Inhaber des Boutiquehotel Lün im Brandnertal.
Hotellerie
30.08.2019

Das Lün in Vorarlberg  betreibt aktiv Umseltschutz  

Gastronomie
29.08.2019

Viele Gastronomen und Hoteliers setzen auf eine nachhaltige Strategie und achten auf regionale, umweltfreundliche Produkte. Die ÖGZ hat von den Hygienespezialisten von hollu ein paar Tipps ...

Werbung