Direkt zum Inhalt

Harald Mahrer: Problem erkannt und ausgesprochen

31.05.2017

Der neue Tourismusminister Harald Mahrer (ÖVP) hat gegenüber der APA ein paar gute Dinge gesagt, die die Branche ganz ähnlich sieht – nur bislang auf eher wenig Gehör auf Seiten der Politik stieß. Das lässt hoffen, auch wenn es bislang nur Ankündigungen sind. Mahrer möchte „im Sommer 2018“ die Auswirkungen der Mehrwertsteuererhöhung auf Nächtigungen evaluieren. Das ist noch keine Garantie auf eine Rücknahme, aber immerhin. Ähnliches hat er zur Allergenverordnung geäußert: Hier habe Österreich „übererfüllt“. Allerdings. Er sei ein „großer Fan vom Ausmisten veralteter Regelungen“ – womit er aber nicht gesagt hat, dass er dafür sorgen möchte, die Allergenverordnung zurückzunehmen. Kann er auch gar nicht, das ist Sache der EU. Aber man könnte sich in Brüssel dafür stark machen. Und Ausmisten klingt immerhin nach einem vernünftigen Neuansatz bei der Novelle der Gewerbeordnung.

Wenig überraschend macht sich Mahrer für einen Ausbau der Digitalisierung im Tourismus stark – und dazu gehört auch die Anbindung entlegener Regionen an ein leistungsfähiges Glasfasernetz. Aber das wird in Bezug auf die dringend benötigte Arbeitskräftemobilität noch nicht genügen, weiß auch Mahrer: „Wie steht es um Kinderbetreuungseinrichtungen, Bildungsmöglichkeiten und ärztliche Versorgung?“, fragt er. Schlecht steht es um sie in vielen ländlichen Regionen.

Die richtigen Fragen zu stellen, ist immerhin ein Anfang. Die Probleme zu erkennen und auszusprechen, auch. Aber es kommt auf die Umsetzung an. Und ob Harald Mahrer dafür im Sommer 2018 Gelegenheit haben wird, entscheidet sich bereits im Herbst 2017.

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Die Impfbereitschaft der potenziellen Österreich-Urlauber ist hoch.
Tourismus
14.10.2021

Die Aussichten auf die Wintersaison sind den Umständen entsprechend gut. Die meisten Österreich-Urlauber sind geimpft.

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger drängt Kollegen Mückstein.
Gastronomie
14.10.2021

Unter welchen Regeln findet die Wintersaison statt? Noch gibt es keinen Erlass des grünen Gesundheitsministeriums. Geht es nach der türkisen Tourismusministerin Elisabeth Köstinger, gibt es keine ...

40 Prozent der Beschäftigten im Tourismus von 2019 haben mittlerweile die Branche verlassen.
Gastronomie
05.08.2021

Derzeit werden mehr Mitarbeiter gesucht als vor Ausbruch der Corona-Pandemie. Anders als vielfach behauptet, ist der Fachkräftemangel nicht direkt auf Corona zurückzuführen. Die Branche ist ...

Sche, so a Chalet: Die Zahl der Projekteinreichungen in der Corona-Zeit ist noch einmal deutlich gestiegen. Jetzt zieht Lech die Notbremse.
Hotellerie
08.07.2021

Die Maßnahme gilt zunächst für die Dauer von zwei Jahren und soll den Chalet-Wildwuchs eindämmen. Bürgermeister Jochum: "Schieben Ausverkauf unserer Heimat Riegel vor".

Weinerlebnis-Führungen sind wieder möglich, mittels 3D-Hologrammen wird die Vielseitigkeit der Weine präsentiert.
Wein
29.06.2021

Nach über sechs Monaten Lockdown freut sich das Team der Sandgrube 13 auf Besucher. Und es gibt Neuigkeiten.

Werbung