Direkt zum Inhalt

Haubenköche eröffnen Wiener Restaurantwoche

07.02.2018

Mehr als 100 Top-Restaurants laden heuer wieder zum Durchkosten ein

Die Wiener Restaurantwoche am 19. Februar startet in die nächste Runde! Das tradsitionalle (seit 2008 bestehende) Gourmet-Event lädt die Gäste dazu in 100 verschiedene Top-Restaurants ein. Mit einer Steigerung von 20 Prozent der teilnehmenden Restaurants, im Vergleich zum Vorjahr, gibt es einen neuen Rekord, und auch ein noch nie dagewesene große Vielfalt an Speisen und Geschmäckern. Keine Veränderungen gibt es beim Preis: Eine ganze Woche lang können sich Gäste bei einem 2-gängigen Mittagsmenü für 14,50 Euro oder einem 3-Gänge-Dinner um 29,50 Euro verwöhnen lassen. Pro weiterer Haube gibt es einen Preiszuschlag von 5 Euro mittags und 10 Euro abends. Reservierungen sind unter www.restaurantwoche.wien möglich. 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Ein Publikumsmagnet im Sommer: Das Film-Festival am Wiener Rathausplatz.
Gastronomie
15.01.2018

Am Wiener Rathausplatz findet zwischen 30. Juni und 2. September das diesjährige Film-Festival statt. Sie wollen als Gastronom teilnehmen? Hier gibt es alle Infos dazu.

Architekt Gregor Eichinger, Paul Blaguss und Tourismusdirektor Norbert Kettner (v.l.) bei der Präsentation des Projekts.
Tourismus
11.01.2018

8,5 Millionen Euro steckt eine Investorengruppe rund um Paul Blaguss in den Neustart des Donauturms. Ebenerdig soll das neue Bierlokal "Donaubräu" mit großem Schanigarten Besucher anlocken. 

Visualisierung des Wiener prizeotel im geplanten Gebäudekomplex The Metropolitan am Hauptbahnhof
Hotellerie
19.12.2017

Budget und kein Ende: Die Rezidor Hotelgruppe eröffnet 2021 am Wiener Hauptbahnhof Österreichs erstes prizeotel.

Erst kosten, dann verkochen: Andreas Höllmüller inmitten seiner „Tastery“-­Gourmandisen.
Gastronomie
29.11.2017

Ein Café als Inspirationsquelle für Gastronomen? Oder doch ein Handelsplatz für Gourmandisen-Start-ups? In der „Tastery“ will man sich nicht entscheiden, dafür neue Lebensmittel promoten.

Im Bild vl.: Wolfgang M. Rosam (Herausgeber Falstaff Verlag), Gerhard Markowitsch (2. Falstaff Sieger 2017), Martin Nittnaus (1. Falstaff Sieger 2017), Peter Kellner (CEO Breitling Austria), Niki Windisch (3. Falstaff Sieger 2017), Peter Moser (Chefredakteur Wein, Falstaff Verlag).
Wein
28.11.2017

Mit seinem Leithaberg DAC Gritschenberg Jois 2015 holte das Weingut Nittnaus die Bestwertung. 

Werbung