Direkt zum Inhalt

"Haus im See" wird abgerissen

01.07.2021

Das Eselböck-Restaurant am Neusiedler See in Fertörakos soll einem touristischen Großprojekt weichen. 

Die burgenländische Gastronomenfamilie Eselböck muss mit ihrem "Haus im See" in Fertörakos einem touristischen Großprojekt weichen - es soll abgerissen werden.. Wie die BVZ berichtet, spricht Patron Walter Eselböck von einer "Enteignung" durch den ungarischen Staat.

"Das Haus war unser Eigentum, der Grund von den ungarischen Wasserwerken gepachtet", so Eselböck in einer Stellungnahme. Nachdem der Grund von Lorinc Meszaros' Unternehmen, dem Betreiber des Bauprojekts, übernommen wurde, sei der Vertrag erloschen. "Uns wurde gesagt, wir müssen das 'Haus im See' abreißen".

Funkstille

Kommunikation seitens der ungarischen Behörden habe es keine gegeben: "Man muss es klar sagen: Wir wurden hier enteignet." Sollte nun eine Rechnung für den Abriss kommen, wolle er diese nicht bezahlen. Gefordert sieht der Gastronom außerdem die Bundesregierung: "Ich finde es wirklich schade, dass so etwas in der EU überhaupt möglich ist."

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Lebensmittel aus der Region: Metro setzt auf lokale Partnerschaften.
Gastronomie
08.07.2021

Der Gastro-Großhändler weitet die Kooperation mit dem Direktvermarkter-Netzwerk AbHof weiter aus. Die Ware stammt aus Betrieben im Umkreis von maximal 200 Kilometern.

Gastronomie
08.07.2021

Das Best-of der burgenländischen Landesweinprämierung gibt es am 14. Juli in der Nationalbibliothek in Wien zu verkosten. Jetzt anmelden!

Braumeister Andreas Urban, Conrad Seidl, Gabriela Maria Straka (Director Corporate Affairs und CSR der Brau Union) und Jan-Anton Wünschek von der Wünschek-Dreher’schen Gutsverwaltung Gutenhof.
Gastronomie
08.07.2021

Der Bierstil "Wiener Lager" wurde 1841 erstmals in Schwechat gebraut - von Anton Dreher. Heute liefert ein Dreher-Nachfahre einen der wichtigsten Rohstoffe fürs Bierbrauen nach Schwechat: die ...

Auf ein Bier einladen (lassen): Was gibt es Schöneres?
Gastronomie
08.07.2021

Unterstützung für die Gastronomie: Die Wiener Brauerei digitalisiert das Einladen auf einen Drink - via Web-App.

Die Nachtgastro darf wieder Gäste empfangen. Und auch Messeveranstalter atmen auf.
Gastronomie
01.07.2021

Schlag Mitternacht öffneten viele Clubs wieder ihre Tore. Auch Messeveranstalter atmen auf: Ab sofort gibt es kaum noch Einschränkungen. Nur Wien tanzt aus der Reihe. Wir haben alle Details.

Werbung