Direkt zum Inhalt

Heimat im Rampenlicht

22.04.2009

Vorgestern erfolgte der Start der Inlandskampagne der Österreich Werbung im Hörfunk und mit der Plakatwerbung. Der nächste Streich erfolgt am 4. Mai 2009 mit dem TV-Spot, der unter der Regie von Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky entstand. Das Making-of ist bereits seit gestern (21.4.) auf www.austriatourism.com/urlaubsglueck zu sehen.

ÖW-Fernseh-Spot:  Regie führte Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky

Vor wenigen Tagen startete die Inlands- und Nahmarktkampagne der Österreich Werbung (ÖW) unter dem Motto "Wo Urlaubsglück so nahe liegt. Das muss Österreich sein". Ein Sonderbudget in der Höhe von 4 Mio. Euro, zur Verfügung gestellt vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend (3 Mio.) sowie von der Wirtschaftskammer Österreich (1 Mio.), ermöglicht diese zusätzliche Marktbearbeitung. Für die Bewerbung des Inlandstourismus werden 3 Mio. Euro und für die Verstärkung der Maßnahmen auf den Nahmärkten Deutschland, Tschechische Republik, Italien und Schweiz wird insgesamt 1 Mio. Euro zusätzlich zu den bislang geplanten Budgetmitteln eingesetzt.

Sieh das Gute liegt so nah

In wirtschaftlich schlechteren Zeiten punkten Urlaubsdestinationen vor der Haustüre. Diese Tendenz zu Nahzielen will die Österreich Werbung heuer besonders intensiv nutzen, um Österreich als eines der attraktivsten Urlaubsländer ins Rampenlicht zu rücken.
Für den österreichischen Markt entwickelte die ÖW eine Inlandswerbekampagne, die von heute an das ganze Jahr hindurch den Österreichern Urlaub im eigenen Land schmackhaft machen soll. Außerdem werden Tourismusbetriebe damit ermuntert, attraktive Urlaubsangebote für den inländischen Gast zu schnüren.
Die zentrale Aussage lautet: Österreich hat so viel zu bieten, das entdeckt gehört. Die schönsten und glücklichsten Urlaubsmomente des Jahres kann man ausgezeichnet in Österreich erleben. Das Motto dazu: "Wo Urlaubsglück so nahe liegt - Das muss Österreich sein."

Gut durchgemischter Marketing-Mix

Der Start der Aktivitäten erfolgt mit einer österreichweiten Plakatkampagne und der Ö3 Promotion "Radio Holiday Sommerurlaub in Österreich". Im Einzelnen stehen auf dem Programm der Marketingoffensive für den inländischen Markt folgende Maßnahmen:
In zwei Wellen affichiert die ÖW in urbanen Zentren 24-Bogen-Plakate an insgesamt 2.530 hoch frequentierten Standorten. Vier verschiedene Sujets machen mit dem Claim "Wo Urlaubsglück so nahe liegt. Das muss Österreich sein." Lust auf Urlaub im eigenen Land. Zusätzlich sind in Wien 12 Tage lang Urlaubsglücks-Spots auf Infoscreens in Bussen und in der U-Bahn zu sehen. Radio-Spots auf Ö3 und anderen Radiosendern sorgen vom 23. April bis 3. Mai und vom 5. bis 18. Oktober für die Verankerung von "Urlaubsglück in Österreich" in den Köpfen der Zuhörer. Der 25 Sekunden lange Spot wird zwischen zwei und viermal täglich zu hören sein.

Sommerfrische als Hauptgewinn

Urlaubsglück in Österreich lässt sich auch einfach gewinnen. Ö3 Hörer können vom 20. April bis 25. September eine von 60 Sommerurlaubswochen für Familien oder eines von 20 Überraschungswochenenden in Österreich gewinnen. Unter der Regie von Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky hat die ÖW einen TV-Spot gedreht, der vor allem kurz entschlossene Gäste für einen Urlaub im eigenen Land begeistern soll. Vom 4. Mai bis Ende Juni ist der 35-sekündige Spot in der ORF-Primetime zu sehen. Das Making-of, das den Regisseur mit dem Filmteam beim Dreh zeigt, ist ab morgen auf www.austriatourism.com/urlaubsglueck zu sehen.

Geheimtipps im XXL-.Format

Übergroße Postkarten (2x3 Meter) mit Kampagnensujets aus allen neun Bundesländern machen in einem überdimensionalen, 7 Meter hohen Postkartenständer Tour durch Österreich (vom 5. Juni bis 16. August). Vom Bodensee bis zum Neusiedler See sollen sie ein Hinweis sein an alle, die daran vorbeikommen - darauf, dass ganz in der Nähe oft noch echte Geheimtipps zu entdecken sind.
Im Internet wird das "Urlaubsglück vor der Haustüre" auf mehreren Ebenen beworben. Von April bis Dezember werden neben klassischer Onlinewerbung unterschiedliche Urlaubsthemen für die Internetportale von ORF, Kurier, Der Standard und Die Presse aufbereitet. Ergänzend kommt Suchmaschinenmarketing zum Einsatz.

Österreich von einer anderen Seite

Österreich neu entdecken - Kampagne in den Nachbarmärkten
In den Nachbarmärkten Deutschland, Schweiz, Tschechische Republik und Italien verstärkt die Österreich Werbung ihre bereits geplante Marktbearbeitung. Ziel der Kampagne unter dem Motto "Österreich neu entdecken" ist es, Bekanntheit und Attraktivität eines Sommerurlaubs in Österreich zu steigern. In Deutschland gibt es von März bis Juni zusätzlich zur E-Marketing-Kampagne Radiospots auf lokalen Radiosendern in Berlin, München, Stuttgart, Köln und Hamburg. Darüber hinaus steht in Deutschland eine PR-Aktion unter dem Motto "Ein Tag in Österreich" auf dem Programm: Elf der besten Reisefotografen Europas halten ihre Österreich-Eindrücke in Bildern fest, die anschließend in einem Bildband veröffentlicht werden. Zusätzlich zu den bereits geplanten Marketing-Maßnahmen schaltet die ÖW auf dem tschechischen Markt Imageanzeigen. In Italien intensiviert die Österreich Werbung ihre Radiokampagne. In der Schweiz kommen neben anderen Werbemitteln auch City-Light-Plakate zum Einsatz.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
24.04.2020

Joachim Leiter, Executive, Head of Sales & Corporate Communication vom Online-Marketing-Spezialisten Additive+ über konkrete Strategien und Handlungsempfehlungen, um der buchungsschwachen Zeit ...

Tourismus
30.03.2020

Die  Österreichische Tourismustage werden erst Mai 2021 stattfinden. Ein Termin heuer ist nicht mehr möglich. 
 

Tourismus
04.03.2020

Warum Digitalisierungs-Projekte im Tourismus gemeinsam besser gelingen und wie die Tourism Innovation Map Austria diese so hilfreiche Kooperation fördert, erklärt Reinhard Lanner, Chief Digital ...

Nicht nur Bares ist Wahres: Alternativen zum Bargeld sind im Kommen.
Gastronomie
06.02.2020

Auch wenn das Bargeld in Österreich immer noch beliebt ist: Ausländische Gäste möchten mit Handy, Apple Pay oder Alipay zahlen. Wir sind der Frage nachgegangen, welche Bezahlformen für die ...

Ist die Zeit für VR tatsächlich reif?
Tourismus
27.01.2020

Augmented Reality und Virtual Reality: Zwei Anwendungen, denen Analysten und Experten seit Jahren eine große Zukunft vorhersagen. Wie steht es um die Zukunftstechnologien aktuell? Manfred Huber ...

Werbung