Direkt zum Inhalt

Her mit der Digitalisierungs-Million!

27.06.2019

Bis 20. 9. können sich Betriebe um bis zu 200.000 Euro Förderung vom BMNT bewerben.

Im Aktionsplan des Plan T steht es drin: Die Digitalisierung muss vorangetrieben werden, weil sich hier für den Tourismus neue Chancen ergeben. Deshalb setzt der neueste Fördercall des BMNT und des Europäischen Fonds für ländliche Entwicklung genau hier an. Konzeptionell sind auch die Österreich Werbung und die ÖHT mit im Boot. 

„Wir wollen Hotels, Tourismusverbände und andere touristische Betriebe dabei unterstützen, Angebote vor Ort mithilfe der Digitalisierung zu entwickeln, die große Plattformen nicht anbieten können“, sagt Wolfgang Kleemann, Generaldirektor der ÖHT. Es gehe dabei um Kooperationen auf operativer Ebene, beteiligt können ganz unterschiedliche Betriebe entlang der Wertschöpfungskette sein. Die Angebote müssen gebündelt buchbar sein, zum Beispiel als Kombination von Beherbergung, Kulinarik und Aktivitäten. Bei der Verfügbarkeit, Organisation, Buchbarkeit und Abrechnung kann die Digitalisierung helfen. „Man könnte das Handwerk mit einbinden, die alten Berufsbilder lösen sich auf, es entstehen auch neue Zielgruppen“, sagt Reinhard Lanner, Chief Digital Officer der ÖW. „Auf Dauer wird der das Geschäft machen, der auf Knopfdruck das umfassendste Angebot zur Verfügung stellen wird“, sagt Kleemann. „Auch die letzte Meile bei der Anreise könnte ein dankbares Thema für unseren Call sein.“

Konkrete Kooperationen

Einreichen können bestehende Kooperationen oder „Spontangruppierungen“. Es sollen allerdings keine „reinen Beraterprojekte“ gefördert werden, es geht nicht um Konzepte, sondern um konkrete innovative Projekte „mit Vorbildcharakter“, die sich wirtschaftlich umsetzen lassen. Die formalen Anforderungen sind „niederschwellig“: Antrag ausfüllen, Idee anschaulich beschreiben, Finanzierung darstellen.

Eine Fachjury wird über die Anträge entscheiden, die Kooperationspartner können dann ihre Projekte auch persönlich vorstellen. Hilfe gibt’s auf der Website der ÖHT, die Landesförderstellen bieten ein Coaching an, bei technischen Fragen zur Digitalisierung steht ÖW-Experte Lanner zur Verfügung (reinhard.lanner@austria.info).    

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
16.05.2019

Expertise: Es sind Themen, die die Branche auf viele Jahre beschäftigen und prägen werden und die enger miteinander verknüpft sind, als es oberflächlich vielleicht scheint: Reinhard Lanner, Chief ...

Tourismus
13.05.2019

Auf Initiative der Österreich Werbung und des WienTourismus kehrt das Symposium des weltgrößten Luxusreise-Netzwerks „Virtuoso“ im März 2020 genau zwanzig Jahre nach dessen Gründung nach Wien ...

Die iPad-Kasse von Orderbird im ­Einsatz: bei Nobelhart & Schmutzig in Berlin.
Gastronomie
09.05.2019

Das digitale Kassenbuch von Orderbird und das neue Modul zur Tischreservierung von Gastronovi versprechen, mehr Überblick ins Tagesgeschäft zu bringen. Die ÖGZ hat sich beide Produkte angesehen. ...

Tourismus
25.04.2019

Die im Rahmen des „TOP Tourismus Impulsprogrammes“ eingereichten Jungunternehmerförderungen lassen sich mit einem ERP-Kleinkredit kombinieren. 

Die Blockchain beschäftigt, wir klären auf.
Tourismus
18.04.2019

Alles redet über die Blockchain – aber was ist das eigentlich? Den Versuch einer einfach verständlichen Erklärung macht Manfred Huber von der Österreich ...

Werbung