Direkt zum Inhalt

Himmlischer Kaffeegenuss im höchsten Kaffeehaus Wiens…

15.09.2009

Der Stephansdom, ein Wahrzeichen Wiens und Österreichs bedeutendstes gotisches Bauwerk, beherbergt nicht nur eine eine Reihe von Kunstschätzen sondern am 1. Oktober, dem Tag des Kaffees, auch das höchste Kaffeehaus im Herzen Wiens.

An diesem Tag steht von 10.00 bis 17:00 Uhr die allseits bekannte Türmerstube ganz im Zeichen der guten Sache. Unter dem Motto: "Ein Steffl-Kaffee zu Gunsten des Steffls", gestaltet der Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer unter der Leitung von KR Maximilian Platzer und Berndt Querfeld, in der Türmerstube ein Charity-Kaffeehaus der himmlischen Art.

Exakt 72 Meter über dem Stephansplatz, steht das höchste Kaffeehaus Wiens, betrieben vom Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer. Sieben mal sieben mal sieben Stufen führen zur Türmerstube des "Steffl" und garantieren nicht nur einen sensationellen Ausblick über Wien sondern auch höchsten Kaffeegenuss.

Kaffee, Kuchen und kleine Mannerschnitten werden gegen eine Spende ausgegeben.

Der gesamte Spendenerlös wird seitens des Klubs der Wiener Kaffeehausbesitzer verdreifacht und, wie kann es anders sein, bei Kaffee und Kuchen an Dompfarrer Toni Faber überreicht.
An diesem Tag, dem Feiertag der Kaffeesieder, werden in ganz Österreich durch zahlreiche Aktionen und Events verschiedene Facetten des Kaffees - von Lifestyle bis Tradition, von Genuss bis Geselligkeit - erlebbar. Kaffeeliebhaber und -interessierte können sich informieren und Kaffee auf neue Art zelebrieren. In Wien stehen Lesungen ebenso auf dem Programm wie das traditionelle Kaffeesudlesen, Bohnenschätzspiele, Live-Konzerte, Kabaretts sowie Ausstellungen. Auch neue Kaffeekreationen sowie die Möglichkeit, sich seine eigene Kaffeemischung live selbst zu rösten, werden angeboten.

Für Gourmets und Kaffeeliebhaber gibt es in ausgewählten Kaffeehäusern den Steffl-Kaffee, der vor allem das "süße" Herz der Wiener höher schlagen lassen soll.

Eine detaillierte Aktivitätenliste über die einzelnen Veranstaltungen entnehmen Sie ab 25. September der Website des Klubs der Wiener Kaffeehausbesitzer: www.kaffeesieder.at .

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Zum Frühlingsauftakt der Wiener Kaffeehäuser luden (v.l.n.r.) Bürgermeister Michael Häupl, WK-Wien Präsident Walter Ruck, Kaffeehäuser-Obmann Wolfgang Binder
Cafe
21.03.2017

Auch wenn seit heuer die Wiener Schanigärten ganzjährig öffnen dürfen, ist es doch eine gute alte Tradition, wenn Bürgermeister und Standesvertretung die Saison feierlich eröffnen. Heuer im neuen ...

Christina Hummel (39) übernimmt das Ruder.
Gastronomie
21.03.2016

Christina Hummel übernimmt als Klubobfrau die Agenden des Klubs der Wiener Kaffeehausbesitzer. Als Stellvertreter fungieren Anna Karnitscher und Wolfgang Binder. 

Pratersauna, außen
Gastronomie
13.01.2016

Stefan Hiess und Hennes Weiss haben ihren Elektroclub mit Pool im Wiener Prater an Martin Ho‘s DOTS Group verkauft. Über Vertragsdeals und Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart

Cafe
15.05.2014

Kurt Mann erzählt beim Kaffeesiederstammtisch aus seinem Leben als backender Unternehmer

Rudi Sodamin ist seit rund 30 Jahren auf den Weltmeeren unterwegs und der erste Küchenchef eines Schiffsrestaurants, der mit drei Gault Millau-Hauben ausgezeichnet wurde
Gastronomie
25.02.2014

Wien. Vor 25 Jahren wurde Rudi Sodamin als erster Küchenchef eines Schiffsrestaurants von Gault Millau mit 17 Punkten und damit drei Hauben bewertet. Heute ist er Master Chef bei der Holland ...

Werbung