Direkt zum Inhalt

hogast-Jobbörse geht in die Initiative

01.12.2004

Die Zukunft bringt völlig neue Herausforderungen am touristischen Arbeitsmarkt. Im Hinblick auf die sinkenden Geburtenraten wird das Problem der Mitarbeitersuche und Mitarbeiterbindung ein völlig neu zu überdenkendes Thema.

„Wir wissen über die steigenden Probleme unserer Mitglieder in diesem Bereich sehr gut Bescheid. Das ist auch der Grund, warum hogast viel Geld in die Weiterentwicklung besonders der www.hogastjob.com investiert. Mit dem letzten Relaunch können wir wieder mehr Vorteile für unsere Jobbörsen-Mitglieder bieten,“ meint Dr. Renate Schönlieb, die Geschäftsführerin der hogast Österreich.

Bereits ausgeschriebene Stellen bleiben in der Zukunft im Stellenarchiv und müssen nicht mehr neu eingegeben werden. Mit der Bewerberstatistik sieht das Mitglied genau, wie viele Bewerber sich den ausgeschriebenen Job bereits angeschaut und wie viele davon sich beworben haben. Und als dritte wichtige Änderung können die Mitglieder bei den gematchten Bewerbern gleich ihre persönlichen Notizen hinterlegen. „Die ersten Rückmeldungen waren sehr positiv.

Aber dabei wollen wir es nicht belassen. Wir planen bereits die nächsten Verbesserungen! Dazu haben wir uns mit Sabine Rohrmoser als Hauptverantwortliche eine Expertin in diesem Bereich geholt.“ meint Schönlieb.
Sabine Rohrmoser war bereits einmal bei der hogast beschäftigt und bringt ihr umfangreiches Wissen als Beraterin und Trainerin im Tourismus mit. Neben der qualitativen Weiterentwicklung der Jobbörse wird sie sich auch der quantitative Strategie annehmen, d.h. auch dafür zu sorgen, das genügend gute Bewerber in der Jobbörse vertreten sind.

Weitere Informationen auch unter www.hogast.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung