Direkt zum Inhalt

Holen Sie sich Ihre Beratung!

07.08.2009

Guter Rat muss nicht teuer sein. Mit "Zwei wie Salz und Pfeffer" sorgt die ÖGZ für das richtige Tuning in Ihrem Betrieb. Holen Sie sich Ihre professionelle Beratung! Kostenlos!

Die erfolgreiche TV-Dokusoap "Rach, der Restauranttester" ist das Vorbild für ein außergewöhnliches und höchst professionelles Betriebsberatungskonzept, das die ÖGZ ihren Lesern anbietet. Als die "Zwei wie Salz und Pfeffer" sind die Unternehmensberater Manfred Ronge (Ronge und Partner) sowie Josef Meringer (JM Consulting Josef Meringer CMC) für ÖGZ-Leser im Einsatz, um angeschlagenen Unternehmenskonzepten eine zukunftsweisende strategische Würze zu verschaffen.

ANFORDERUNGSPROFIL FÜR INTERESSIERTE GASTRONOMEN:

Sie sind vorzugsweise ein Einzelgastronom und unternehmergeführt (keine Systemgastromie).

Der Geschäftsgang in Ihrem Lokal ist nicht zufriedenstellend, und Sie können das Problem selbst nicht orten oder aus eigener Kraft nicht lösen.

Sie sind für Veränderungen bereit und auch dafür aufgeschlossen.

Sie und Ihr Team sind bereit für mehr zufriedene Gäste!

Josef Meringer CMC, langjähriger Unternehmensberater im Bereich Gastronomie und Hotellerie, und Manfred Ronge mit seinem "best culinary coaching" (Ronge & Partner KG) stehen für die ÖGZ im Einsatz, um die richtige Würze in Ihr Unternehmenskonzept zu bringen und ihr Know-how zur Problemlösung beizusteuern. Zwei solcher Beratungsprojekte im Gesamtwert von 8.000 € werden von der ÖGZ unter den Bewerbern ausgewählt.

DIE KONKRETEN LEISTUNGEN:

Erstgespräch mit dem "Kandidaten" und Analyse der Problemfelder. Zur konkreten Beratung werden Josef Meringer und Manfred Ronge je nach Erfordernis selbst oder mit Spezialisten aus dem Mitarbeiter- und Partnerpool mit folgenden Schwerpunkten im Einsatz sein:

Hygiene- und Qualitätsmanagement, Küchenausstattung, operative Abläufe, Marketing, Mitarbeiterschulung und -motivation, Entwicklung und Design

Coaching und Präsentation der Lösungsvorschläge vor Ort

Zusammenfassung der Maßnahmen in einem Bericht, im Wesentlichen mit drei Hauptthemen:

die Analyse und Evaluierung
das Coaching selbst - Lösungen, Erfahrungen, Emotionen etc.
das Ergebnis der Beratung.


Anmeldung

Die ÖGZ sucht Kandidaten, die gastronomische und/oder kulinarische Probleme haben und bereit sind, diese auch innerhalb der Branche zu kommunizieren.
Die Unternehmensberater Ronge & Partner und JM Consulting nehmen die Probleme unter die Lupe und präsentieren Lösungsvorschläge. Die ÖGZ verlost unter interessierten Lesern zwei solcher "kulinarischer Coachings" im Wert von insgesamt € 8.000,-.

Deponieren Sie Ihr Interesse am Projekt bitte per E-Mail an d.koffler@wirtschaftsverlag.at unter dem Kennwort "Zwei wie Salz und Pfeffer"!

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Köche wie Toni Mörwald, Tim Mälzer und viele andere setzen bereits auf Aumaerk-Produkte.
Gastronomie
13.05.2020

Zum Re-Opening haben Gastronomen die Möglichkeit, ein kostenloses, individuelles Probierpaket zu bestellen.

Angebote zum Re-Start gibt es u.a bei "zum Herkner"
Gastronomie
07.05.2020

Unter dem Motto „Gemeinsam aus der Krise“ startet in Wien von 25. Mai 2020 bis 31. Mai 2020 die „Re-opening Woche“.

Gastronomie
30.04.2020

Der Startschuss für die Gastronomie fällt am 15. Mai, Beherberungsbetriebe öffnen am 29. Mai. Die ÖGZ präsentiert alle Details zu den Verhaltensregeln.

Diethold Schaar: "Ein Drittel aller KMUs verfügen über kein oder ein negatives Eigenkapital".
Hotellerie
30.04.2020

Betriebe, die kein oder ein negatives Eigenkapital vorweisen können, fallen um die Überbrückungsmaßnahmen der öffentlichen Hand um. Hotelier Diethold Schaar vom Landhotel Yspertal im Waldviertel ...

So könnte es aussehen: Vier Personen pro Tisch, einen Meter Abstand zwischen den Tischen. Die Frage lautet: Werden das Gäste annehmen und sich daran halten?
Gastronomie
28.04.2020

Gastronomiebetriebe dürfen ab dem 15. Mai wieder öffnen. Pro Tisch gilt ein Mindestabstand von einem Meter, Schankbetrieb gibt es keinen. Hier sind die Details.

Werbung