Direkt zum Inhalt

Holiday Inn-Markenfamilie expandiert in Deutschland

22.02.2008

Expansion der Weltmarken Holiday Inn, Express by Holiday Inn und Crowne Plaza auf dem deutschen Markt: Mit mindestens 20 neuen Häusern in drei Jahren baut die Midscale-Markenfamilie der InterContinental Hotels Group ihr Portfolio in allen Teilen Deutschlands deutlich aus.

Mit den beiden Express by Holiday Inn Domizilen in Baden-Baden sowie am Stuttgarter Flughafen gingen bereits 2007 zwei neue Häuser an den Start. 2008 folgen fünf Eröffnungen, 2009 mindestens zehn neue Hotels. Derzeit umfasst das Portfolio der drei Marken 58 Häuser in Deutschland.

Hinter der bemerkenswerten Expansion stehen verschiedene Investorengruppen, die auf die weltweite Reputation dieser Marken vertrauen. Dazu gehören Tifco Deutschland, der englische Investor Foremost, KPE Projektentwicklung in Wiesbaden sowie Grand City Hotels mit Sitz in Berlin. Tifco Geschäftsführer Ronan Doran, dessen irische Gesellschaft unter anderem hinter dem neuen Express by Holiday Inn Stuttgart-Airport steht: "Wir investieren in diese Marke, weil sie am Markt hervorragend etabliert ist. Wir sehen hier das größte Wachstumspotential und einen soliden Background durch den starken Mutterkonzern InterContinental Hotels Group. Wichtig ist für uns aber auch, dass der Name Holiday Inn für die Gäste seit Jahrzehnten vertraut ist. Das bürgt für Qualität", so Ronan Doran.

Der Schwerpunkt der Expansion liegt derzeit bei Express by Holiday Inn. Die trend­gerechte, frische und unkomplizierte Drei-Sterne-Marke steht für moderne Ausstattung, freundlichen Service und einen fairen Preis. Noch in diesem Jahr werden vier neue Häuser der Marke eröffnet - am Münchner Flughafen, in Berlin, Singen und Nürnberg-Schwabach.

Bereits buchbar ist das Express by Holiday Inn Munich-Airport im Vorort Schwaig, nur vier Kilometer vom Flughafen entfernt. Fluggäste werden mit einem Shuttleservice zu den Terminals gebracht. Die 150 komfortablen Zimmer sind unter anderem mit mehreren Data Ports, TV, Telefon, Fön und Kaffeemaschine ausgestattet. Desweiteren verfügt das Hotel über vier Konferenzräume mit Tageslicht. Auch das Express by Holiday Inn Berlin City Centre West ist bereits auf der Website der InterContinental Hotels Group zu finden. Es liegt exzellent in unmittelbarer Nähe von Kurfürstendamm, KaDeWe und Gedächtniskirche. Der achtstöckige Neubau verfügt über 158 komfortable Zimmer.

Für Mai 2008 ist die Eröffnung des Express by Holiday Inn Singen in Bodenseenähe geplant. Die Lage des 90-Zimmer-Domizils ist ausgesprochen attraktiv - direkt am früheren Gelände der Landesgartenschau mit Anschluss an die neue Kongresshalle Singen. So ist das Haus für Business- und Leisure-Gäste gleichermaßen attraktiv. Highlight ist eine Bar mit Außen­terrasse zum Rathausplatz, die zum In-Treff der Stadt werden soll. Voraussichtlich im August 2008 folgt das Express by Holiday Inn Nürnberg-Schwabach. Es bietet 148 Zimmer, drei Tagungsräume und eine Tiefgarage. Das Nürnberger Messezentrum ist nur 15 Minuten entfernt.

Fünfte Eröffnung in diesem Jahr ist das Holiday Inn Berlin Landsberger Allee. Das schon bestehende Hotel wird derzeit dem Image der Marke entsprechend renoviert. Holiday Inn - eine der bekanntesten und erfolgreichsten Hotelmarken überhaupt - überzeugt mit modernem Komfort im Drei- bis Vier-Sterne-Bereich, mit umfassendem Serviceangebot, engagiertem Personal und einem guten Preis. Das Vier-Sterne-Haus im Nordosten der Stadt liegt nur wenige Kilometer vom Alexanderplatz entfernt. Das weithin sichtbare Domizil verfügt über 320 Zimmer, darunter auch Apartments und Suiten. Elf Veranstaltungsräume mit modernster Technik, 200 kostenlose Parkplätze, Restaurant, Bar und Pub, sowie ein Saunabereich gehören außerdem zum Angebot des Hauses.

2009 werden drei neue Häuser der Marke Holiday Inn eröffnet - und zwar in Dortmund, Münster-Osnabrück sowie Stuttgart-Neckarpark. Unter dem Markendach Express by Holiday Inn sind mindestens sieben Neueröffnungen geplant: in Augsburg, Dresden, Ingolstadt, Konstanz, Stuttgart-Neckarpark sowie zwei Mal in Hamburg. Parallel dazu laufen Verhandlungen über drei Hotels der Marke Crowne Plaza, die aber noch nicht komplett abgeschlossen sind. Die dynamische Marke mit ebenfalls weltweiter Präsenz verwöhnt den anspruchsvollen Business- und Freizeitgast mit elegantem Vier-Sterne-Komfort und herausragendem Service.



InterContinental Hotels Group

Das Portfolio der IHG in Deutschland setzt sich zum 30. September 2007 aus 64 Hotels zusammen: sechs InterContinental® Hotels & Resorts, sieben Crowne Plaza® Hotels & Resorts, 41 Holiday Inn® und zehn Express by Holiday Inn® Hotels.

Als Gründer der Umweltschutz-Initiative International Hotels and Environment Initiative (IHEI) spielte das Unternehmen eine Vorreiterrolle in der Tourismusindustrie. Die IHEI legte den Grundstein für die Tourism Partnership, die 2004 vom International Business Leaders Forum gründet wurde, dem die IHG nach wie vor angehört. Die ökologische und soziale Nachhaltigkeit bildet auch weiterhin das größte Anliegen der unternehmerischen Verantwortung der IHG weltweit.

Informationen und die Möglichkeit der Online-Reservierung für alle Hotelmarken finden sich unter www.ihg.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Keine illegale Vermietung mehr auf Airbnb im Gemeindebau. Das will die Stadt Wien gerichtlich durchsetzen. Im Bild: das Hundertwasserhaus, der touristisch berühmteste Gemeindebau der Hauptstadt
Hotellerie
20.07.2020

Die Stadt Wien geht gegen die illegale Vermietung von Wohnungen und Zimmern auf Airbnb vor. Sämtliche Gemeindebau-Adressen sollen automatisch für Plattform gesperrt werden.  Bei den Verhandlungen ...

Wie stellt sich die Hotellerie auf die Covid-19-Standards ein? Ein internationales Forschungsprojekt gibt einen Rahmen für Hotels vor.
Hotellerie
02.07.2020

Viele Hotels sind unsicher im Umgang mit Covid-Maßnahmen. Das internationale Projekt Covid-Ready schafft hier Abhilfe – kostenfrei und offen zugänglich. Hotels können auch an einem Audit ...

Susanne Kraus-Winkler im Gespräch mit der ÖGZ.
Hotellerie
10.06.2020

Die ÖGZ sprach mit der Obfrau des Fachverbands Hotellerie, Susanne Kraus-Winkler, über die Bilanz der ­Wiedereröffnung, leere Saunen und wo es in der Kommunikation mit der Regierung hakt.

Gute Ideen für die und nach der Krise. Die neue ÖGZ Serie!
Gastronomie
18.05.2020

Wie Betriebe schnell, intelligent und flexibel auf die Krise reagieren. Wir fassen die Geschichte von Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Tourismusbranche zusammen. Geschichten die durchaus ...

Hotellerie
18.05.2020

Unser Experte Markus Webhofer erklärt, wie man in Covid-19-Zeiten hohe Sicherheit an die Gäste bringt.

Werbung