Direkt zum Inhalt

Holunder-Kraft

06.07.2018

Feiler-Artinger: Roter aus Rust mit ordentlich Power

Kurt Feilers Großeltern legten den Grundstein für den Ruster Paradebetrieb. Sie erwarben auch das imposante Haus im Zentrum der Stadt. Im Jahre 1947 füllte Großvater Gustav erstmals Wein in Flaschen. Mit der Ernte 1953 war er der erste Winzer, der wieder Ausbruch-Weine erntete. 
Sauerkirsche, Holunder und schwarzer Pfeffer im Duft machen neugierig auf diesen Wein. Der Kostschluck erinnert an Hollerkoch bei diesem dunklen Typus, der auch Waldheidelbeere und etwas Grünen Pfeffer mitbringt. „Ordentliche Durchschlagskraft“, so die Verkoster. 

Weingut Feiler-Artinger • Pinot Noir Ried Ruster Gertberg 2015 • 13,5 % • SV • € 20,80 • www.feiler-artinger.at

Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.03.2019

PFAFFL: Die Hommage als Held – ÖGZ-Gold für intensiven „GV“

Wein
18.03.2019

ROMAN GRITSCH: Mit viel Balance zum ÖGZ-Favoriten

Wein
18.03.2019

CHRISTEN: Duftig und charmant zeigt sich dieser „Evergreen“ von Wein

Wein
18.03.2019

MALTESER: Fruchtbetont legt man in Mailberg den Veltliner an

Wein
18.03.2019

HAGN: Wie Schokolade kleidet der „Hundsschupfen“ den Gaumen aus

Werbung