Direkt zum Inhalt
Benjamin Schofer, Assistant GM des „Hotel Arlberg“ in Lech vor neuem Ski-Spind.

Hotel Arlberg: Im Ski-Keller scheint die Sonne

12.01.2017

Mit Investitionen von 100 Millionen Euro machte sich die Region Arlberg fit für die Wintersaison 2017. Ein Teil davon ging in Lech in einen Hotel-Skistall, in dem die Sonne nie untergeht.

Im 60. Winter seit der Eröffnung des familien-geführten Fünf-Sternhauses „Hotel Arlberg“ in Lech wurde kräftig umgebaut. Der neue Kosmetikbereich des Hauses stellt aber nur einen Teil der unterirdischen Umbauten dar. Gemeinsam mit dem ortsansässigen Skiverleih Strolz, der den Großteil des neuen Outlets finanzierte, hat Geschäftsführer Hannes Schneider fünf Millionen Euro in ein dreistöckiges Service-Center für Skifahrer investiert. Diese Konstellation war nur durch die gemeinsame Nutzung des Schneider-Grundstücks an der Schlegelkopf-Bahn möglich.

Über Nacht präpariert

Der Clou des mit Swarovski-Kristallen und moderner Kunst ausgestatteten Strolz-Centers erschließt sich aber erst mit einer Zimmerkarte des 95-Betten-Hotels. Der eigene Zugang zu den Ski-Spinden für Hotelgäste ist nur damit möglich so Benjamin Schofer, Assistant GM des Hauses. Damit steht jedem Gast ein in Italien gefertigter Ski-Spind zur Verfügung, „die Größe ist auf das jeweilige Zimmer abgestimmt“, so Schofer. Präpariert werden die Bretter auf Wunsch über Nacht bei Strolz.

Mit vorgewärmten Halterungen für Skischuhe und Helme hat man sich im neuen Skikeller aber nicht zufrieden gegeben. Eine Halogen-Installation sorgt auch zwei Etagen unter der Oberfläche für die Simulation von Sonnenlicht. Die Technologie, die etwa auch in Flagship-Stores von Armani im Einsatz ist, setzt ein Highlight im Skikeller. „Hoffentlich vergessen die Gäste vor lauter Freude nicht auf die Mütze“, lachte Schofer anlässlich der Saison-Eröffnung.

www.arlberghotel.at

Autor/in:
Roland Graf
Werbung

Weiterführende Themen

So geht Recruiting heute: Die Marriott Hotels in Wien wollen zeigen, dass sie coole Arbeitgeber sind.
Hotellerie
14.01.2020

Einen nicht alltäglichen Weg schlagen die Marriott Hotels bei der Personalsuche ein: In der lockeren Atmosphäre eines Clubbings kann man Kontakte knüpfen - vom Abteilungsleiter bis zum GM. Der ...

Luftige Fassade mit Balkons und Bäumen: Der öffentlich zugängliche Rooftop-Bereich wird ohne Konsumationszwang nutzbar sein. Wer konsumieren will, kann dies aber auch. Jo&Joe wird auf den zwei Ebenen unter dem Rooftop einziehen.
Hotellerie
04.11.2019

Mit der Eröffnung des neuen Ikea am Wiener Westbahnhof kommt auch eine neue Hotelmarke nach Wien: Jo&Joe.

Urlaub für den Hund in Grimming: mit hotelnahem Activity-Parcours.
Hotellerie
17.10.2019

Urlaub mit Wau-Effekt – im beschaulichen Ort Rauris macht ein Hotel vor, wie Urlaub mit Hund funktioniert: Das Hotel Grimming Dogs & Friends hat bis zu 50 Hunde gleichzeitig zu Gast – plus ...

Ein Hit auch bei  Einheimischen: das Sky-Restaurant auf dem Hotel Pitter.
Hotellerie
17.10.2019

Vor 20 Jahren pachtete Georg Imlauer sein erstes Hotel – heute ist Imlauer Hotels & Restaurants eine etablierte Marke mit 300 Angestellten. Nicht nur in Salzburg.

Julia Kallinger (Produktmanagerin), Reinhard Andorfer-Traint (FB-Leiter), Alexander Wögerer (Wögerer), Veronika Herndler (Trainerin Service), Georg Franz Spiegelfeld (Kurator), Mike Schmitt (Lehrgangsleiter Bar), Gerold Royda (FG-Obmann Hotellerie OÖ), Silke Tautermann (Lehrgangsleiterin Wein).
Gastronomie
17.10.2019

Das Wifi Linz bietet jede Menge Fortbildung für Köche, Kellner und Gastronomen. Auch eine Abkürzung zum Lehrabschluss. Wir haben uns vor Ort umgesehen.

Werbung