Direkt zum Inhalt
 
Blick in den Spa-Bereich.

Hotel für Bierfreunde

08.02.2018

In München eröffnete das erste Bier-Themenhotel. Spaß à la „Oans, zwoa, g’suffa“? Nein, das Konzept wird durch alle Departments durchgezogen 

München ist als deutsche Bierhauptstadt quasi unbestritten. Dass Themenhotels funktionieren, auch. Den Trend zum Storytelling konsequent umgesetzt haben die Steigenberger Hotels mit ihrem jüngst eröffneten Haus in München, das ganz dem Thema Bier gewidmet ist. 

Das beginnt mit einem begehbaren Bierkristall im Restaurant- und Barbereich, der auch eine zauberhafte Lichtstimmung für den Gast erzeugt, ganz ohne Alkohol natürlich. Wer in den Wellnessbereich steigt, wird von einer Architektur überrascht, die sich an Biermanufakturen orientiert. Wasser blubbert allenthalben, es dampft und qualmt und zischt: Die beiden tonnenförmigen Raumskulpturen sind die architektonische Interpretation einer Brauerei. 

Restaurantbereich

Interessant ist auch die Verzahnung im Bereich Restauration. Einzelne Outlets haben sich so um einen Bierkristall angesiedelt, dass sie als Einheit wahrgenommen werden, den Bereich aber dennoch klar in Zonen einteilen.
Das von Geplan-Design entwickelte Zonierungskonzept kann aber nur funktionieren, wenn eine klare Systematik für Orientierung sorgt. Markanter Mittelpunkt sind dabei die Bar sowie der Bierkristall, eine einzigartige Hommage an die bayerische Brautradition. Natürlich kann man diese auch geschmacklich kennenlernen: Über 50 Biersorten werden kredenzt – von bayerischen bis zu exotischen Sorten aus allen Ecken der Welt. Eine massive Steinstele ist Bezugspunkt und kann bei Events für extravagante Präsentationen mit Eis gefüllt werden. In der großen Bar-Arena gibt es auch zahlreiche Anspielungen auf das flüssige Gold der Bajuwaren. 

Autor/in:
Daniel Nutz
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
21.02.2018

Der Markt ist gesättigt“, vermeldet die Wirtschaftsauskunftei CRIF. Hoteliers und Gastronomen haben demnach im vergangenen Jahr weniger neue Betriebe gegründet. 2017 entfielen 5,5 Prozent der ...

Kein Vogel gleicht dem anderen. Individuelle Kundenansprache ist der Schlüssel zum Unternehmenserfolg.
Gastronomie
01.02.2018

Die ÖGZ-Serie zu den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Diesmal: Warum wir von der Standardisierung Abschied nehmen müssen.

In der Wiener Gastronomie ist Ammersin eine große Nummer: Für die Brau Union erschließen sich damit neue Möglichkeiten.
Gastronomie
17.01.2018

Österreichs Bier-Riese übernimmt die Mehrheit am Getränkegroßhändler Rudolf Ammersin GmbH.

v.l.o.: Raf Toté (Der Belgier Brewing), Kurt Tojner (Rodauner Biermanufaktur), Alfried Borkenstein (Alefried), Johannes Kugler (Brew Age).
Gastronomie
14.12.2017

Was macht Biere aus kleinen Brauereien interessant für die Gastronomie? Wir haben uns umgehört: Raf Toté (Der Belgier Brewing), Kurt Tojner (Rodauner Biermanufaktur), Alfried Borkenstein (Alefried ...

Im Wiener Feuerdorf bereits im Einsatz: Gäste zapfen in allen Hütten ihr Bier selbst. Das System eignet sich aber auch für Caterer oder Lokale mit geringem Bierausstoß.
Gastronomie
08.11.2017

Das neue Zapfsystem „Blade“ besticht durch einfaches Handling und ist eine Option für all jene Betriebe, die sich bisher nicht ans Thema Fassbier gewagt haben. 

Werbung