Direkt zum Inhalt
Deluxe Zimmer im 5. Stock.

Hotel Imperial: Revitalisierung abgeschlossen

16.05.2017
Maisonnette Suite im Hotel Imperial.

Mit der Revitalisierung von 50 Luxus-Räumlichkeiten des ehemaligen Palais Württemberg sind die Arbeiten im 4. und 5. Stockwerk des Hotels Imperial vollendet.  

„Die Beibehaltung unseres imperialen Einrichtungsstils, der sich seit mehr als 140 Jahren größter Beliebtheit erfreut, liegt uns ganz besonders am Herzen“, so GM Mario Habicher. Vorwiegend österreichische Unternehmen zeichnen für die luxuriöse neue Ausstattung und das imperiale Wohlfühl-Ambiente verantwortlich. So sind die TV-Geräte elegant in Bilderrahmen hinter Spiegelglas integriert und von einer Musiksoundbar komplettiert. Silbergraue Wandbespannungen im Arabesk-Stil und Teppiche von Axminster-Qualität treffen auf elegante Möbel sowie royal-blau und silber-grau bezogene Fauteuils, Sofas und Ottomane.

Die Modernisierung mit Start im Januar konnte bei laufendem Betrieb durchgeführt werden. Das Investitionsvolumen liegt im Millionenbereich.Federführend für den Umbau war das international tätige und ebenso in Wien ansässige Architekturbüro, Chalabi Architekten & Partner. Die Restaurierung weiterer Zimmer und Suiten ist in Planung.
 

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
10.09.2020

„Mehr Mitarbeiter-Bindung und Umsatz durch Nachhaltigkeitsprogramme in der Hotellerie“ – so lautet der Titel einer Befragung im Rahmen der Master-Arbeit von Sylvia Petz von der ...

Hotellerie
03.09.2020

Nie zuvor war Reinheit ein höheres Gebot als dieses Jahr. Doch wie sieht das ideale Hygiene-Konzept für Hotel- und Gastro-Textilien aus? Die ÖGZ auf Spurensuche zwischen Inhouse- und Outsourcing- ...

Im Gastraum: Fischgrät-Parkett, geölt.
Gastronomie
01.09.2020

Das Büro BWM Architekten hat das Gasthaus Figlmüller in der Bäckerstraße einem Refurbishment unterzogen und um eine ganze Hausnummer erweitert.

 

Hotellerie
26.08.2020

Nach dem Sommer ist vor der Spa-Saison: Fünf Tipps, wie Sie Ihren Betrieb entspannt auf die kommende ­Wellness-Jahreszeit vorbereiten.

Die Angst vor der zweiten Welle geht um. Mit unterschiedlichen Maßnahmen sollen die Infektionszahlen gering bleiben und die Tourismuswirtschaft am Laufen bleiben.
Gastronomie
20.08.2020

Der Sommer lief derzeit relativ reibungslos und vielerorts auch von den Umsätzen her besser als erwartet. Die große Herausforderung steht mit einer Wintersaison unter Covid-Sicherheitsbedingungen ...

Werbung