Direkt zum Inhalt

Hotelier am Wort

07.10.2010

Die Wirtschaftskrise hat auch vor dem Geschäftsreisemarkt nicht Halt gemacht. Wie in allen Segmenten mussten wir in den vergangenen 12 Monaten auch bei Business-Reisenden einen leichten Rückgang in den Übernachtungszahlen hinnehmen.

Dieter Fenz, General Manager Vienna Marriott Hotel

 Mittlerweile können wir schon wieder einen Aufwärtstrend erkennen, manche Gegebenheiten werden jedoch mittelfristig unverändert bleiben: Bei vielen Unternehmen bleiben strengere Reiserichtlinien bestehen, und so wird weiterhin ein starker Fokus auf die Reisekosten gelegt.

Auch die Planung von Geschäftsreisen erfolgt immer kurzfristiger. Als Hotel reagieren wir auf diese Veränderungen mit flexibler Preisgestaltung, attraktiven Angeboten und Zusatzleistungen für Geschäftsreisende. Der zunehmenden Bedeutung der Buchungen über Online-Vertriebskanäle entsprechen wir mit verstärkten Aktivitäten im Bereich E-Commerce.

Als Hotel mit großem Fokus auf Geschäftsreisende versuchen wir kontinuierlich, unsere Angebote und Leistungen noch besser an den Bedürfnissen dieser Zielgruppe auszurichten. Dazu zählen wir neueste Technologien und die notwendige Funktionalität in Executive Rooms und Suiten sowie verschiedenste Bereiche im Hotel, wo Business-Reisende arbeiten, networken, aber auch relaxen und genießen können. Die wichtigsten Auswahlkriterien für Geschäftsreisende sind meiner Ansicht nach immer noch Lage, Preis und auch die Marke.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung
Werbung