Direkt zum Inhalt
Die beiden ÖHV-Präsidenten Gregor Hoch und Michaela Reitterer orten bei den Investitionen in der Branche einen bemerkenswerten Rückgang

Hoteliers wählen wirtschaftlich

19.09.2013

Wien. Eine ÖHV-Umfrage zur Nationalratswahl zeigt die klare Reaktion der Unternehmer auf Rekordsteuern und die Androhung weiterer Erhöhungen. Der Anteil der Unentschlossenen ist am höchsten, dicht gefolgt von Wählerstimmen für die ÖVP. Alle anderen Parteien sind im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich, ausgenommen der neuen Partei Neos (knapp unter zehn Prozent), der ÖHV-Ehrenpräsident Sepp Schellhorn angehört.

Die Situation der Hotellerie ist nicht rosig, der volkswirtschaftliche Stellenwert bleibt aber hoch: „Die Dienstleister weisen eine positive Exportbilanz und Beschäftigtenzuwächse vor. Bei den Investitionen orten wir aber einen bemerkenswerten Rückgang“, verweisen Mag. Gregor Hoch und Michaela Reitterer, die Präsidenten der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), auf Daten der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank (ÖHT). Diesen zufolge sanken die Großkredite um 30 Prozent.

Überraschend viele Unentschlossene
Wie ausschlaggebend die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die kommende Nationalratswahl sind, zeigt die ÖHV-Wahlumfrage. Überraschend hoch ist mit 38 Prozent der Anteil der Unentschlossenen. 36 Prozent gaben an, die ÖVP wählen zu wollen (nach 48 Prozent beim letzten Mal). Die anderen Parteien müssten mit Ergebnissen im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich um den Einzug in den Nationalrat bangen. Mit 9 Prozent liegen die Neos mit ÖHV-Ehrenpräsident Sepp Schellhorn in der Branchenumfrage deutlich höher als in anderen Umfragen. Alle anderen Parteien müssten um den Wiedereinzug ins Parlament bangen. Auf die Gründe für den Wechsel nannten die Befragten die Steuerpolitik, die Bürokratie, „leere Versprechen“ sowie fehlenden Einsatz für KMU bzw. Tourismus. Ebenfalls genannt wurde der Arbeitsmarkt. Gefragt ist eine aktive, liberalere Politik.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
05.05.2020

In einer Online-Präsidiumssitzung entwickelte die ÖHV konkrete Hilfsmaßnahmen zu Rettung bedrohter Arbeitsplätze in Hotels.

Familienurlaub wird der Urlaubstrend Nummer 1
Hotellerie
08.04.2020

ÖHV-Offensive für Tourismus-Arbeitsplätze: Statt Schockstarre neue Ideen entwicklen und umsetzen!

Nicht alle Hotels in Österreich sind geschlossen. Einige fallen um Versicherungsleistungen um.
Hotellerie
26.03.2020

Nicht in allen Bundesländern wurden Hotels behördlich geschlossen. Die offiziell noch geöffneten Betriebe fallen um die staatliche Entschädigung um. Noch schlimmer: Auch Versicherungen zahlen ...

Hotellerie
28.02.2020

Für eine realistische Betrachtung der Auswirkungen von Corona auf Österreichs Tourismus hat die Österreichische Hoteliervereinigung ihre Mitglieder nach Buchungsrückgängen und Stornierungen ...

Hohe Direktbuchungsrate bei Urlaubern aus dem deutschsprachigen Raum.
Gastronomie
16.01.2020

Auf 4 von 10 Hotels wird von Buchungsplattformen Druck ausgeübt, sich einer Ratenparität zu unterwerfen. Die ÖHV prüft rechtliche Schritte. Daneben zeigt eine Umfrage, dass Gäste verstärkt direkt ...

Werbung