Direkt zum Inhalt

Hotelprojekt der anderen Art

30.08.2007

Die Idee für das Global Life Resort ist einfach beschrieben: „Wir wollen normalen Urlaub für Menschen anbieten, für die das Leben nicht normal verläuft“, erläutert der Projektinitiator Auer.

Der Gedanke kam dem PR-Berater, als er für Schmetterlingskinder Charity Events im Hotel ...liebes Rot-Flüh und im Wellness- und Sporthotel Alpina im Alpendorf St. Johann mit prominenter Besetzung durchführte. Ziel der Veranstaltungen: Schwer kranken Kindern, deren Familien sich schon lange keinen Urlaub leisten können, sowie behinderten, verarmten oder sexuell missbrauchten Kindern, Opfern von Konflikten und Katastrophen, ein Hotel zu widmen, in dem sie mit ihren Familien einen kostenlosen Urlaub verbringen können. Im Charity-Bereich hat Auer schon einige Erfahrungen.

Der PR-Berater engagiert sich schon seit Jahren für soziale Projekte, gründete während des Jugoslawienkrieges „Die gute Zeitung“ in Wien, welche für die Caritas rund 100.000 € einspielte und seither jährlich für das Integrationshaus von Auer-Freund, Willi Resetarits, erscheint.
Als Vorbild für das Global Family Life Resort führt Auer SOS-Kinderdorf-Gründer Karl Gmeiner ins Treffen. „Der Charity-Gedanke steht im Vordergrund. Und ich sehe das Projekt nicht als österreichischen Einzelfall. Schließlich hat Gmeiner auch mit einem Dorf angefangen“, ist Auer vom Projekt überzeugt. Der Salzburger PR-Profi ist auf Hotels und Tourismus spezialisiert, und als Partner einer internationalen PR-Netzwerkorganisation sieht er gute Voraussetzungen für ein weltumspannendes Projekt.
Jetzt hat er sich mit dem Global Family Life Resort eine Lebensaufgabe geschaffen und Freunde, Kunden und Prominente um Mithilfe gebeten. Und die Liste der Gründungsmitglieder des Vereins ist bereits beachtlich: Schauspieler und Künstler wie Horst Janson, Otto Waalkes, Monica Weinzettl oder Timna Brauer sind ebenso zu finden wie etwa die bekannten Hoteliersfamilien Lucian (Burghotel), Steiner (Pichlmayrgut) oder Ernst Mayer, Präsident der Kinderhotels Austria. Im Präsidium von Global Family finden sich Gerda Brandstätter (Seehotel Jägerwirt) und Kristl Moosbrugger von der Post in Lech. Helmut Peter, Hotelier des berühmten Weissen Rössl am Wolfgangsee, wird sich ebenfalls an vorderster Front engagieren. Und mit von der Partie ist auch die ÖGZ.
Charity-Projekte in der Hotellerie sind ja auch nicht neu: So ist die Bruderschaft St. Christoph, die von Adi und Gerda Werner vom Arlberg Hospiz geleitet wird, seit Jahrzehnten erfolgreich und hat seit 1962 über 10.000 Millionen Euro für bedürftige Bergbauernkinder eingespielt. Das Arlberg Hospiz ist übrigens das erste Hotel, welches für Global Family bedürftigen Familien einen Urlaubsaufenthalt geschenkt hat.
Zur aktiven Unterstützung durch Charity-Veranstaltungen haben sich bislang neben dem Pichlmayrgut, das Seehotel Jägerwirt, Hotel Schloß Pichlarn und das Hotel Erzherzog Johann entschlossen.
Infos: www.global-family.net; Spendenkonto bei der Sparkasse Salzburg, BLZ: 20404, Kontonummer: 0040086084.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Der Erlös der Charity-Veranstaltung wandert 1:1 an bedürftige Kärntner Familien.
Tourismus
09.08.2016

Charity-Event: Mehr als 20 Olympiasieger, Weltmeister und Europameister nehmen an der "Tour de Franz“ 2016 teil.

Die Wiener Sängerknaben treten auf dem Ball der Park Hyatt auf
Hotellerie
03.02.2016

Die Ballstadt Wien ist um einen Ball reicher: Am 8.April feiert das Park Hyatt sein ersten eigenen Ball. Der Reinerlös kommt der UNICEF zugute. Deshalb heißt der Ball „Treasuries 4 Children“. ...

Glücklich über die Höhe der Spende (v. l. n. r.): Portugisischer Botschafter S.E. Pedro Moitinho de Almeida, MMag. Bernd Wachter (Generalsekretär von Caritas Österreich), Sandra Pires, Josef Philipp Bitzinger und Komm. Rat Ing. Josef Bitzinger
Gastronomie
26.02.2014

Wien. Anlässlich des 90. Geburtstags des Augustinerkellers in Wien luden die Familie Bitzinger gemeinsam mit der Botschaft von Portugal am 25. Februar zu einer Charity-Veranstaltung mit ...

FG Obmann der Kaffeesieder Berndt Querfeld und der Obmann der Gastronomie Willy Turecek unterstützen die Aktion die unter der Schirmherrschaft von Christian Konrad steht.
Cafe
22.03.2013

Das weltweit größtes Charity-Dinner findet am 27. April 2013 statt. Mehrere hundert Wiener Lokale spenden Tagesumsatz jeweils einen Tisches für die Ärmsten des Landes.

Werbung