Direkt zum Inhalt
Die neue Hotellerie-Obfrau Susanne Kraus-Winkler übergibt die Hotrec-Präsidentschaft an den Dänen Jens Zimmer Christensen.

Hotrec: Kraus-Winkler übergibt Amt

24.10.2018

Mit der Bestellung von Susanne Kraus-Winkler als neue Obfrau des Fachverbands Hotellerie in der Wirtschaftskammer – sie folgte kürzlich wie berichtet auf Siegfried Egger – wurde eine langjährige Brancheninsiderin und Frau mit Hands-on-Mentalität oberste Interessenvertreterin. Seit 2004 ist Kraus-Winkler im Vorstand der Hotrec – seit 2014 sogar als Präsidentin. Nun wurde im Rahmen der 77. HOTREC (Hotels, Restaurants und Cafés in Europa) Generalversammlung Mitte Oktober in Krakau ein neuer Präsident und Exekutivausschuss (ExCom) gewählt. Kraus-Winkler übergibt ihr Amt als Präsidentin mit 1. Jänner 2019 an ihren Nachfolger, den Dänen Jens Zimmer Christensen.

 Jens Zimmer Christensen verfügt über langjährige Erfahrung im Tourismus und Gastgewerbe, ist seit 2016 Mitglied im ExCom des Europäischen Dachverbandes und seit 2009 Vorsitzender von HORESTA Dänemark, dem Branchenverband des dänischen Gastgewerbes. Als Eigentümer und Manager leitet er das Hotel Maritime in Kopenhagen.

Gehör auf EU-Ebene

Kraus-Winkler wurde 2004 in den HOTREC Vorstand gewählt und übernahm mit der Wahl 2014 – als erste Frau und erste Österreicherin – das Amt der Präsidentin des europäischen Dachverbandes. „Während meiner Präsidentschaft ging es vor allem darum, für die Bedürfnisse und Rahmenbedingungen der Hotellerie und Gastronomie im Zeitalter der Digitalisierung und des wachsenden Mitarbeitermangels mehr Verständnis und Gehör bei allen politischen Institutionen auf EU-Ebene zu erzielen. Dies ist uns gerade in den vergangenen 4 Jahren sehr gut gelungen. HOTREC ist heute schneller, professioneller und moderner in der Lobbying- und Verbandsarbeit,“ resümiert Kraus-Winkler. „Der noch immer nicht funktionierende SME Test bei neuen Gesetzen und Verordnungen ist aber noch eine große Herausforderung. Nur wenn bei jedem einzelnen Gesetz auch die sektorspezifischen Auswirkungen rund um Bürokratieaufwand und Mehrbelastungen offen dargelegt werden, wird auch die Qualität der Gesetze besser werden. HOTREC wird daher auch in den kommenden Jahren maßgeblich bei den Verhandlungen zur Gesetzgebung auf EU-Ebene mitwirken und mit einer starken Stimme für Europas gesamte Hotellerie und Gastronomie und somit auch für unsere heimischen Betriebe sprechen. Mein Nachfolger Jens Christen Zimmermann ist ebenso ein Profi der Verbandsarbeit und wird sicherlich die HOTREC Präsidentschaft für unsere Branche erfolgreich weiterführen. Als Österreichvertreterin in der HOTREC freue ich mich auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm“, so Kraus-Winkler abschließend.

HOTREC vertritt die Hotellerie und Gastronomie auf europäischer Ebene. Die Branche zählt insgesamt rund 1,8 Millionen Unternehmen, das sind 99,5% kleine und mittlere Unternehmen (91% sind Kleinstunternehmen, d.h. mit weniger als 10 Beschäftigten). Diese Geschäfte machen rund 60% der Wertschöpfung aus. Allein in der EU bietet die Branche rund 10 Millionen Arbeitsplätze. Zusammen mit den anderen Tourismusbranchen ist die Branche die drittgrößte in Europa. HOTREC vereint 40 nationale Verbände, die die Interessen dieser Branche in 29 verschiedenen europäischen Ländern vertreten.

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Liam Brown leitet seit 2013 das Franchise-Geschäft von Marriott in Nordamerika. Ab Jänner ist er neuer Europa-Chef.
Hotellerie
15.11.2018

Der gebürtige Ire löst Amy McPherson ab, die im  Jänner 2019 den Konzern verlässt.

Hotellerie
17.10.2018

Susanne Kraus-Winkler über ihre Erfahrungen als Hotelière, ihre Aufgaben als neue Obfrau des Fachverbands Hotellerie, Erkenntnisse des Europäischen Tourismusforums, Probleme in der Ausbildung und ...

Susanne Kraus-Winkler ist neue Hotellerie-Obfrau.
Hotellerie
24.09.2018

Susanne Kraus-Winkler wird neue Obfrau, Mario Gerber (Tirol) und Sigi Moerisch (Kärnten) sowie Andrea Steinleitner (Wien) verstärken das Team.

Man muss anpacken, wenn man was verändern will: Mike Pansi.
Gastronomie
03.07.2018

Digitalisierung und Modernisierung, Nachwuchsförderung, Internationalisierung, neue Wege gehen: Der neue Präsident der Köche Österreichs hat sich viel vorgenommen. 

 

Sandra Löberbauer (42) folgt auf Mirko Wünsche.
Hotellerie
02.07.2018

Sandra Löberbauer (42) folgt auf Mirko Wünsche.

Werbung