Direkt zum Inhalt

Housekeeping Management im Hotel

13.11.2006

Komfortable Unterkunft, gute Verpflegung, schöne Landschaft - das sind Komponenten, die der Gast selbstverständlich erwartet und erwarten kann. In seinem Hotelzimmer möchte er sich wohlfühlen und ungezwungen aufhalten können. In jeder Kategorie erwartet der Gast maximale Annehmlichkeiten. Das gesamte Management des Hauses muß diese Erwartungshaltung gewährleisten.

Am "Wohlfühlfaktor" für den Gast hat das Housekeeping einen großen Anteil.
Hinter den Kulissen muß ein professionelles Team ein Reinigungs- und Hygienemanagement betreiben, von dem der Gast nichts bemerkt, das ihn aber auf Schritt und Tritt begleitet.
Gäste erwarten in jedem Beherbergungsbetrieb einen hohen Hygienestandard. Sie haben ein Anrecht auf tadellose Räumlichkeiten, die einer genauen Kontrolle standhalten.

Andrea Pfleger zeigt in 10 Kapiteln, wie das erreicht werden kann.
Sie nennt gibt Organisationsbeispiele, behandelt logistische Themen, Betriebs- und Arbeitsmittel. Besonders ausführlich widmet sie sich dem Themenbereich "Reinigungsmangement". Die individuellen Gegebenheiten und Anforderungen an das Reinigungsteam in der Behandlung baulicher Elemente - Boden, Wände, Treppen und Gänge, Fenster und Türen - werden ebenso ausführlich behandelt wie die Reinigung und Pflege der Gästeräume - Zimmer, Sanitärräume, Halle, Wellnessbereich. Es schließen sich Kapitel über Haustechnik, Textilien und Laundry an. Checklisten und Sachregister ergänzen die akribischen und anschaulich bebilderten Ausführungen.

252 Seiten, durchgehend vierfarbig bebildert, Format 20,5 x 27,5 cm. Hardcover. ISBN 3854873034. Trauner Verlag, Linz. www.trauner.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Wein
18.11.2020

Lasst die Korken knallen: Im letzten Quartal wird mehr Schaumwein getrunken als in den neun Monaten davor. Es liegt an der Gastronomie, dem Gast das Beste anzubieten – Durst auf Prickelndes hat er ...

Werbung