Direkt zum Inhalt

HSMA Österreich startet neu durch

24.11.2004

Die Generalversammlung der Vereinigung touristischer Sales- und Marketingmanager wählt neuen Vorstand und startet mit einer Namensänderung ab 1.1. 2005 in das neue Geschäftsjahr: HSMA - Hospitality Sales and Marketing Association Österreich

Österreichs einzige branchenübergreifende Verbindung von Sales- und Marketing Mitarbeiter im Tourismus hat mit der Generalversammlung vom Dienstag, 23. 11. 2004 entscheidende Weichen für die Zukunft des Vereins gelegt. Das Ziel: gemeinsam neu durchstarten!

Die Generalversammlung entlastete einstimmig den bisherigen Vorstand, wählte mit Urs Weber von Schweiz Tourismus einen neuen Präsidenten und gleichzeitig einen neuen, erweiterten Vorstand. Die Branchenvielfalt der Mitglieder spiegelt sich auch bei den weiteren Vorstandsmitgliedern wieder, Touristiker aus den unterschiedlichsten Branchen sind hier vertreten: Vizepräsidentinnen sind Barbara Danzer von den Schick Hotels und Christina Neumeister-Böck von der Tourismusagentur n.b.s., bisher Generalsekräterin des HSMAI. Sie wird dieses noch bis Ende Februar leiten, muss diese Funktion dann zwar aus beruflichen Gründen übergeben, sich beim HSMA aber als Vorstandmitglied weiterhin kreativ engagieren. Besonders erfreulich ist mit Walter Straub, dem Direktor des Kongreßzentrums Hofburg, auch ein Gründungsmitglied des Vereines für die Mitarbeit im Vorstand „wieder“- zugewinnen.

Weitere Vorstandsmitglieder:
- Hotel- und Hotelvermarktung (Rainer Scheithauer vom Kunsthof Reichshof (Kassier), Austria Hotels – Dr. Otto Hartmann, Tourotel Mariahilf – Markus Schauer, Urlaubspezialisten Marketing Gmbh - Dr. Karl-Heinz Müller)
- Tourismusmarketing (Österreich Werbung - Mag. Martin Schobert).
- Unternehmensberatung (Kohl & Partner - Karin Pichler)
- Gastronomie („Zur goldenen Glocke“ – Walter Pelz)
- Rechnungsprüfer sind Georg Matejovsky und Paul Weisz (glass & co).

Die Generalversammlung beschloss auch eine Namensänderung von bisher HSMAI Chapter Austria auf HSMA - Hospitality Sales and Marketing Association Österreich. Die Änderung des Namens hat zum Ziel statt wenig genützter Vorteile der internationalen Organisation sich künftig auf Interessen der Mitglieder in Österreich zu fokussieren. Präsident Urs Weber: „Die Stärken des Vereines Weiterbildung, Information und Networking sollen branchenübergreifend für MitarbeiterInnen aus dem Tourismus innerhalb Österreichs neu aufgebaut werden. Wir arbeiten an innovativen Weiterbildungsideen und einem adaptierten Newsletter zu Branchennews. Künftig soll auch verstärkt über Networking der Mitglieder in Ost- und Westösterreich neue Kontakte unter den HSMA´s aufgebaut werden.“

Attraktive Vorteile haben HSMA-Mitgliedern durch neue Partner und Sponsoren im „Member to Member Discount Programm“, so werden ab 2005 erstmals auch als Sales- und Marketingmitarbeiter in den Genuss vergünstigter Konditionen für Travel Agents kommen. Ansuchen um eine Mitgliedschaft kann jeder Mitarbeiter eines touristischen Betriebes in Österreich von Hotels über Restaurants, Reisebüros, Reiseveranstalter, Fluglinien, Mietwagenfirmen bis zu Kongressbüros, Incentive-Agenturen, Kongresszentren, Tourismusverbänden usw. Einzige Bedingung: das berufliche Aufgabenfeld liegt hauptsächlich im Tourismus und den Bereichen Management, Marketing oder Verkauf.

Detailinformationen zur Anmeldung und Mitgliedschaft auf www.hsmai.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Nicht nur für die Fahrzeuge, auch für ausschließlich mit "Grünstrom" betriebene Lade-Infrastruktur gibt es Förderungsmittel.
Hotellerie
04.05.2021

E-Mobilität umfasst neben Elektroautos auch alle zumindest teilelektrisch betriebenen Fahrzeuge sowie die für sie erforderliche Ladeinfrastruktur. Und für alles gibt es Förderungen.

Werbung