Direkt zum Inhalt

Im Voraus bezahlt

28.07.2006

Nicht nur die Wahl der Urlaubsdestination, sondern auch die Wahl der Zahlungsmittel auf Reisen will wohl überlegt sein. Denn der perfekte monetäre Urlaubsbegleiter sollte sicher und bequem sein - Kriterien, die besonders bargeldlose Zahlungsmittel erfüllen. Stark im Kommen sind hier vor allem Prepaid-Karten, die sich als ideales Zahlungsmittel für den Urlaub etabliert haben. Die Visa Electron Prepaid-Karte wird im Vorhinein mit einem Guthaben aufgeladen und ist danach weltweit einsetzbar. Der Betrag wird nicht direkt auf der Karte sondern von Visa auf einem eigenen Visa Electron Guthabenkonto gespeichert. Im Fall von Verlust oder Diebstahl ist bei rascher Sperre das einbezahlte Geld nicht verloren. Die Ausgaben im Urlaub sind leicht kontrollierbar, da nicht über das zuvor aufgeladene Guthaben hinaus verfügt werden kann.

Jutta Müller-Liefeld, Country Manager Austria bei Visa Europe, über den optimalen Urlaubsbegleiter: "Wo auch immer Ihre Urlaubsdestination liegt, die Visa Electron Prepaid-Karte ist der ideale und bequeme Begleiter auf Reisen. Weltweit kann bei über 10 Millionen Unternehmen mit der Karte bezahlt werden. Das im Handy-Bereich mit Wertkarten erfolgreiche Konzept wird jetzt auch bei Zahlungskarten umgesetzt."

Helmut Nahlik, Vorstandsvorsitzender der VISA-SERVICE Kreditkarten AG ergänzt: "Das Potential von Prepaid-Karten ist groß. Die Visa Electron Prepaid-Karte ist so auch für bestehende Kreditkarteninhaber eine ideale Ergänzung. Sie ermöglicht eine optimale Kontrolle über die getätigten Ausgaben, Umsätze lassen sich jederzeit weltweit abrufen."

Für die Visa Electron Prepaid-Karte fällt keine Jahresgebühr an. Es ist weder eine Konto- noch eine Bankverbindung von Nöten. Der gewünschte Betrag kann mittels Einzahlung oder Überweisung aufgeladen werden, danach kann bei sämtlichen Visa Akzeptanzstellen bargeldlos bezahlt bzw. bei rund einer Million Geldausgabeautomaten weltweit Bargeld behoben werden.

Weitere Informationen: www.visaeurope.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
02.12.2020

Ohne die ausländischen Gäste ist eine Skisaison fast nicht vorstellbar. 

Branche
26.11.2020

Gäste schätzen zum Frühstück einen guten Filterkaffee. Kaffee-Experte Goran Huber vom Kaffee-Institut in Innsbruck erklärt im ÖGZ-Interview, worauf es bei der Qualität ankommt.

Hotellerie
26.11.2020

Gregor Hoch, Chef des 5-Sterne Hotels Sonnenburg in Oberlech und ehemaliger ÖHV-Präsident, spricht endlich im ORF aus, was viele Kolleginnen und Kollegen denken: Er rechnet nicht mehr mit einem ...

Skifahren in den Weihnachtsferien. Geht das?
Tourismus
26.11.2020

Derzeit wird heiß über die europaweite Schließung der Skigebiete diskutiert. Und auch in der Redaktion der ÖGZ. Ein Pro und ein Contra. 

Tourismus
26.11.2020

Die Österreich Werbung macht sich Gedanken über den Wintertourismus, arbeitet gemeinsam mit Destinationen und Experten neue Rahmenbedingungen aus und gibt konkrete Hilfestellungen für Gastgeber. ...

Werbung