Direkt zum Inhalt

Incentives und Kongresse in der Steiermark europaweit nachgefragt

12.03.2008

Nach fünf Jahren intensiver Arbeit zieht die „Steiermark Convention“ eine erfolgreiche Zwischenbilanz: Im Wettbewerb um den attraktiven Tagungstouristen zählt die Steiermark in Österreich zu einer der wichtigsten Adressen. Auf Grund der verstärkten internationalen Marktpräsenz kommen aus Deutschland, Ungarn, Tschechische Republik, Slowakei und den Benelux Ländern deutlich mehr Anfragen als in den letzten Jahren.

Sie sorgen dafür, dass die Steiermark zum Kongressmagneten wird: Andrea Sajben und die Mitglieder der "Steiermark Convention“.

Fünf Jahre, die sich ausgezahlt haben für die „Steiermark Convention“. Geht es doch bei Kongressen, Tagungen und Incentives um die „Königsliga“ des Tourismus. Denn der Kongressgast lässt durchschnittlich 365 Euro pro Tag im Lande, viermal soviel als ein normaler Tourist. „Aus den Märkten Deutschland und Ungarn kommen bereits 13 Prozent der Anfragen“, erklärt „Steiermark Tourismus“-Chef Georg Bliem, „ein Ergebnis der verstärkten Auslandsvermarktung im vergangenen Jahr.“ Verantwortlich dafür ist die „Steiermark Convention“, die Angebotsgruppe von 45 Mitgliedern und vier Kooperationspartnern innerhalb von „Steiermark Tourismus“. „Unser internationales Engagement stellt eine der wichtigsten touristischen Säulen
sicher: Den Kongress- und Tagungstouristen, der gerade die Zwischensaison belebt. Er ist ein unschätzbarer internationaler Multiplikator“, so Bliem.

Tagungsgäste schätzen das Steirische - 200 Buchungsanfragen

„Gerade das typisch Steirische schätzen die Gäste“, erläutert Andrea Sajben, Leiterin der „Steiermark Convention“, „denn die Hotelzimmer können auf der ganzen Welt gleich sein. Aber den Kürbiskerngugelhupf gibt es nur bei uns.
Dazu kommen die persönliche Betreuung, die besondere Gastfreundlichkeit und das vielseitige Themenangebot für jede Jahreszeit.“ 200 Anfragen insgesamt verbuchte Sajben alleine über die kostenlose Informationsstelle der „Steiermark Convention“. Dazu kommen noch die Anfragen, die direkt an die Mitgliedsbetriebe gingen. Professionell wie der Außenauftritt der „Steiermark Convention“ ist auch die Arbeit innerhalb der Organisation, mit dabei sind Hotels in den besten Kategorien, Kongresszentren, Veranstaltungsorte, Agenturen und regionale Convention Bureaus. 2008 geplant sindbinnovative Produktgestaltung, intensive Kundenbetreuung und die weitere Internationalisierung des Marketings.

Tagungsmesse präsentiert die steirischen Incentive-Highlights

Die Mitglieder der „Steiermark Convention“ stellen am 12. März ab 16 Uhr im Hotel Courtyard bei Marriott südlich von Graz bei der Tagungsmesse ihre Angebote vor. Das Interesse der Wirtschaft am steirischen Tagungsangebot ist groß: bereits über 210 Firmen haben sich angemeldet. Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer wird die Messe eröffnen. Im Mittelpunkt stehen typisch steirische Incentive-Programme zu den Themen Naturerlebnis, Kulinarium, Kultur und Tradition bzw. Wellness und Gesundheit.

www.steiermark-convention.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Beim Verkosten von fermentiertem Gemüse und Kräutern.
Gastronomie
11.10.2018

Der Koch.Campus lud ins Gasthaus Haberl & Fink, um die kulinarische Welt der Fermentation unter neuen Blickwinkeln zu zeigen.

Gastronomie
10.10.2018

Laut „trend“ hat das Projekt Spielberg von Red Bull 2017 33,4 Millionen Euro Minus gemacht. Jetzt kündigte Prokurist Philipp Berkessy Änderungen an.

Ayurveda-Heilpraktiker aus Südindien mit Herbert Paierl (li), Sieglinde Raser und Erwin Paierl (re)
Hotellerie
09.07.2018

„Styria meets Asia & Ayurveda“ im größten Ayurveda-Resort Österreichs mit Heilthermalwasser: Das 30-jährige Bestehen des Wellness- & Ayurvedahotel PAIERL****s wurde mit einem großen ...

Hingucker beim ÖHV-Kongress: Experten sehen Service-Roboter – im Bild „Pepper“ – auf dem Sprung in die Hotellerie. Die anwesenden Hoteliers waren zum Teil noch skeptisch.
Hotellerie
23.01.2018

Im Rahmen des ÖHV-Kongresses in der Wiener Hofburg wurde eine aktuelle Studie des Wifo präsentiert: In Österreichs Hotellerie steigen die Mitarbeiterkosten mehr als dreimal so stark wie im EU- ...

Alle DAC-Gebiete
Wein
19.10.2017

Österreich hat ab sofort ein zehntes spezifisches DAC-Weinbaugebiet: Schilcherland DAC - ehemals als „Weststeiermark“ bezeichnet. Hier wird aus der roten Rebsorte Blauer Wildbacher der ...

Werbung