Direkt zum Inhalt

Internet als zentrale Informationsquelle für Touristen in Salzburg

30.05.2005

Laut einer aktuellen Befragung des Tourismusmonitors Austria (T-Mona) ist das Internet bereits zur zentralen Informationsquelle für Touristen im Salzburger Land geworden: 35 Prozent haben in der Wintersaison 2004/05 das Internet zur Information über ihren Winterurlaub in Salzburg genutzt.

Besonders oft von Touristen konsultiert wird dabei SALZBURG.AT
(www.salzburg.at), eine Internet-Plattform des Landes Salzburg. Mit
400.000 Seitenaufrufen pro Monat ist SALZBURG.AT eine der
erfolgreichsten Websites für Stadt und Land Salzburg.

Kostenfreie Suchmaschine für Salzburg

Zu den am stärksten nachgefragten Angeboten auf SALZBURG.AT zählt
die "Salzburg Suche", mit über 3.000 Einträgen der umfassendste
Suchkatalog des Landes. Das einzigartige an der "Salzburg Suche" ist
dabei seine hohe Treffsicherheit. Jeder Eintrag ist sowohl einer
Gemeinde als auch einer Kategorie zugeordnet und liefert Touristen
somit punktgenaue Ergebnisse zu Unterkünften, Gastronomie oder
Freizeitangeboten. Der Eintrag in die Suchmaschine ist völlig
kostenfrei und kann via http://www.salzburg.at/ssm/ssm_anmeldung.html
erfolgen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
12.01.2021

96 Anzeigen hagelte es in der Linzer Innenstadt, außerdem wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Das Lokal wurde geräumt.

680.000 m² Eigengrund und ein eigener Helikopterlandeplatz: Das Schlosshotel Pichlarn hat einen neuen Eigentümer.
Hotellerie
12.01.2021

Die Imlauer Unternehmensgruppe übernimmt das 5-Sterne-Hotel in Aigen im Ennstal. Vermittelt wurde die Transaktion von Christie & Co.

Friedrich Wimmer war 44 Jahre lang für Lenz Moser tätig.
Gastronomie
12.01.2021

Marketingleiter Friedrich Wimmer tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er war 44 Jahre lang für die Weinkellerei tätig. Seine Nachfolge hat mit 1. Jänner Christoph Bierbaum angetreten.

Freitesten für Gastro und Kino? Der nächste Anlauf der Regierung kommt.
Gastronomie
08.01.2021

Ein negativer Corona-Test soll eine "Eintrittskarte" für Gastronomie und Veranstaltungen werden. Wie dies im Detail aussieht, darüber herrscht noch Unklarheit. 

Gastronomie
08.01.2021

Gegen Lebensmittelverschwendung wirkt die App Too Good To Go. Investore steckten nun mehr al 25 Millionen Euro in das internationale Startup.

Werbung