Direkt zum Inhalt

Investitionszuwachsprämie schon ausgeschöpft

07.04.2017

Wegen großen Erfolgs leider beendet – so könnte man es auch ausdrücken. Eigentlich sollten die 22 Mio Euro an Prämie Unternehmen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft bis Jahresende zur Verfügung stehen.

Doch es wurden bereits im ersten Quartal so viele Förderanträge gestellt, dass die 22 Mio aufgebraucht sind. Damit wurden über 400 Mio Euro an Investitionen ausgelöst. Für 2018 sind weitere 22 Mio Förderprämie vorgesehen.

Prämie aufstocken!

Zu spät, zu wenig, findet Petra Nocker-Schwarzenbacher, die Obfrau der Bundesparte in der WKÖ. Sie fordert eine Aufstockung der Mittel: „Damit werden zusätzliche, dringende Investitionen in die touristische Infrastruktur gefördert, die großteils ohne Prämie nicht getätigt worden wären, und die Wettbewerbsfähigkeit gestärkt.“ Zudem werden tausende Arbeitsplätze in den Bau- und Ausstattungsgewerben gesichert sowie von der öffentlichen Hand ein Vielfaches an Lohnsteuer, Sozialversicherung lukriert und Arbeitslosengelder eingespart. „Das System finanziert sich von selbst, ich plädiere daher dringend an die Regierung, die Investitionszuwachsprämie aufzustocken und die Abschreibungsdauer für Investitionen wieder zu verkürzen!" Eine Forderung, die auch von der ÖHV (Österreichische Hoteliervereinigung) unterstützt wird. 

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Unternehmer und Interessenvertreter KommR Willibald Mandl.
Thema
01.12.2016

KommR Willibald Mandl wurde zum Bundesinnungsmeister der Lebensmittelgewerbe ernannt.

WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner (2. v. l.) überreichte Willibald Mandl (2. v. r.) das Kommerzialratsdekret. Erste Gratulanten: Vizepräsident Clemens Malina-Altzinger (r.) und WKOÖ-Direktor Walter Bremberger (l.).
Thema
27.10.2016

WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner überreichte dem Landesinnungsmeister der oö. Lebensmittelgewerbe Willibald Mandl das Dekret über die Verleihung des Berufstitels „Kommerzialrat“. Mandl ist ...

Sigi Egger (Bundesobmann der Hotellerie in der WKÖ), Rainer Schönfelder, Petra Nocker-Schwarzenbacher (Obfrau Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft), Wolfgang Kleemann (Geschäftsführer Österreichische Hotel- und Tourismusbank), Paul Pöltner (Managing Partner Business Development & Finance Conda)
Tourismus
22.09.2016

Crowdfunding bzw. Crowdinvesting wird als alternative Finanzierungsform immer populärer. Nun startet eine Plattform speziell für die Tourismusbranche.

Gewerbliche Ferienwohnungen verzeichnen die höchsten Zuwachsraten bei den Nächtigungen
Hotellerie
25.08.2016

Erste Einschätzungen zur Sommersaison 2016: Thomas Reisenzahn von Prodinger zieht eine gemischte, aber nicht unerfreuliche Zwischenbilanz.

Werbung