Direkt zum Inhalt

Ist der Gast in Österreich wirklich König?

03.04.2007

Die Orte des Ferienlandes Kufstein dürfen stolz auf ihre Arbeit sein: Seit vier Jahren stellt der "MysteryCheck" von IRS Consult und den ELVIA Reiseversicherungen rund 500 Tourismusdestinationen und knapp 5000 Orten in Österreich, Deutschland und der Schweiz auf den Prüfstand.

Punkto Servicequalität belegt das Ferienland Kufstein in Österreich den hervorragenden dritten Rang (Platz 1 geht an Bregenzerwald, Platz zwei an Pyhrn-Priel). Keine andere Region Tirols schnitt bei der anonym an die Tourismusverbände gerichteten Angebotsanfrage via E-Mail so gut ab wie Kufstein und seine Ferienorte.

Hans Mauracher, Obmann des Ferienlandes Kufstein, hält fest: "Wir haben uns diese entwaffnende Befragung gewünscht und ein gutes Ergebnis erhofft. Dass das Ferienland Kufstein in dieser Bewertung der Service-Qualität österreichweit den dritten Platz belegt, übertrifft natürlich all unsere Erwartungen. Den Verantwortlichen in den Orten gebührt uneingeschränktes Lob. Denn: Was eine Destination ist, definiert sich letztendlich aus der Sicht des Gastes!"

"Das Ergebnis freut uns sehr und ist zugleich Ansporn, noch besser zu werden!", meint Karin Scholz, Geschäftsführerin des Ferienlandes Kufstein: "Der MysteryCheck deckt in seiner Gesamtheit auch schonungslos Lücken auf. Es darf beispielsweise nicht sein, dass es durch Personalengpässe zu Qualitätsmängeln kommt! Wir wollen mit dem Ferienland Kufstein alles unternehmen, um dieser schönen Auszeichnung auch künftig gerecht zu werden!"

Noch ein paar interessante Erkenntnisse des jüngsten MysteryChecks: Insgesamt lag die Antwort-Quote bei den rot-weiß-roten Destinationen bei 69,5 Prozent. 87,7 Prozent der befragten Destinationen antworteten innerhalb von sieben Tagen. Damit sind sie etwas langsamer als die Kollegen in den Orten (92,3 Prozent). Dafür legen die Destinationen mit 84,7 Prozent mehr Wert auf die persönliche Ansprache als die Orte mit 73,7 Prozent.
Im Rahmen des MysteryChecks der Regionen wurden übrigens Kurzumfragen bei Experten und Endkunden zur Bedeutung von Veranstaltungen für die Urlaubsentscheidung durchgeführt. 64,7 Prozent der Experten vertreten die Meinung, dass Events eine große Rolle bei der Attraktivität einer Destination spielen.

www.kufstein.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Das "Galadinner Ötztal" bildet für die "Genussbotschafter Ötztal" den Abschluss ihrer Ausbildung in zwanzig Betrieben des Ötztals.
Gastronomie
08.08.2019

Die neue Zusatz-Ausbildung zum „Genussbotschafter Ötztal“ bringt ab Herbst 2019 Lehrlinge und interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Hotellerie, Gastronomie und Tourismus mit den ...

„Talents for Tourism“ startet im Herbst 2019 am WIFI Tirol mit einer Spezialförderung für teilnehmende Hotellerie- und Gastronomiebetriebe.
Tourismus
13.06.2019

Wifi Tirol: In achtzehn Monaten zum Top-Mitarbeiter im Tourismus bei voller Bezahlung und mit Berufsabschluss. Ausbildungsbetriebe werden gefördert!
 

Hotellerie
13.03.2019

Während die Bundespolitik beim Thema Airbnb und Co noch zögert, preschen einzelne Gemeinden und Länder voran. Jetzt hat in Innbsruck das Landesverwaltungsgericht entschieden: 

Florian Phleps (38) ist seit Jänner der neue Geschäftsführer der Tirol Werbung.
Tourismus
07.03.2019

In der Vermarktung Tirols hat eine nie dagewesene Umstrukturierung stattgefunden. Über die Neuausrichtung spricht der neue Geschäftsführer der Tirol Werbung, Florian Phleps, im ÖGZ-Interview. ...

Tourismus
27.02.2019

Der drohende „harte Brexit“ wirft, so der Tiroler Wirtschaftsbundobmann Franz Hörl, für den heimischen Tourismus wesentliche Fragen auf. „Dabei geht es nicht nur um die neuen Regelungen für ...

Werbung