Direkt zum Inhalt
Premium Bio-Rindfleisch vom Highlandbeef bietet der Amtmannhof im Almtal

Ist Regionalität das bessere Bio?

05.06.2018

Dieser Frage geht ein Symposium am 15. Juni im Almtal nach – veranstaltet von der Wirte- und Produzenteninitiative Schmecktakuläres Almtal, moderiert vom Chefredakteur der ÖGZ.

Regionale Produkte sind eine Chance zur kulinarischen Positionierung
Idyllische Momente im Almtal
Programm Schmecktakuläres Symposium

ab 16:00 Uhr - Schaukochen mit Jochen Neustifter von Jo's Restaurant in der Einkehr

ab 17:00 Uhr - Begrüßung, Keynotes und Podiumsdiskussionen

Ca. 19:00 Uhr - Ende des Symposiums

Danach geht es dann zu weiteren Gastropartnerbetrieben von Schmecktakuläres Almtal (gerne auch mit dem Shuttlebus), um dort ab ca. 19:30 Uhr bei den verschiedenen Themenmenüs den Abend genussvoll ausklingen zu lassen:

 

Einkehr - das Wirtshaus am Almfluss, Schaiten 2, 4645 Grünau im Almtal | Tel. +43 (0) 7616 20831 | wirtshaus@deinkehr.at | www.deinkehr.at

zum Thema Steak und Grillen, Preis pro Person € 35,00 (ohne Getränke). 

 

Bierheuriger Ranklleiten, Ranklleiten 8, 4643 Pettenbach im Almtal | Tel. +43 (0)699 14133140 | info@ranklleiten.comwww.ranklleiten.com

zum Thema Bier, Preis pro Person € 38,00 (ohne Getränke), Bierbegleitung € 10,00. 

 

Forellenhof Wieselmühle, Landstraße 73, 4645 Grünau im Almtal | Tel. +43 (0)7616 8250 | forellenhof@almtal.atwww.wieselmuehle.at

zum Thema Fisch, Preis pro Person € 32,00 (ohne Getränke). 

 

Romantikhotel Almtalhof, Almeggstraße 1, 4645 Grünau im Almtal | Tel. +43 (0)7616 6004 | romantikhotel@almtalhof.atwww.almtalhof.at

zum Thema Wild, Preis pro Person € 40,00 (ohne Getränke). 

 

Ist es besser regional einzukaufen und dabei auf Bio zu verzichten oder soll man auf Bio setzen und dafür längere Transportwege in Kauf nehmen? Die Antwort auf die Frage ist bei nachhaltig orientierten Produzenten und Gastronomen umstritten. Beim Halbtagessymposium in Grünau im Almtal werden regionale Produkte präsentiert und verkocht, es gibt kurze Vorträge zum Thema und eine Podiumsdiskussion. Anschließend bieten vier verschiedene Lokale spezielle regionale Themenmenüs an. Die Teilnahme am Symposium ist kostenlos (Anmeldung unter schmeckes@almtal.at oder 07616/8268), die Menüs kosten zwischen 32 und 40 Euro, auch hier ist eine Reservierung unbedingt erforderlich.

Alle Infos auf schmecktakulaeres.almtal.at

Werbung

Weiterführende Themen

Martin Rohla, Juror in "2 Minuten 2 Millionen" (PulsTV), Unternehmer, Gastronom.
Gastronomie
11.12.2019

Martin Rohla ist ein echter Macher – mit vielen ungewöhnlichen Ideen. Der heuer von Ernst & Young preisgekrönte „Social Entrepeneur“ ist über seine Goodshares GmbH an mehr als 25 Unternehmen ...

Stillleben mit Bio-Produkten der Marke „natürlich von uns“.
Gastronomie
24.10.2019

Man verstand sich von Anfang an als Vorreiter. Man wollte regionale und biologische Lebensmittel anbieten, auch und vor allem für die Gastronomie

Das sozial engagierte Neunerhaus Café trägt stolz das „Natürlich gut essen“-Siegel in Silber.
Gastronomie
24.10.2019

Wien bietet Gastronomen, die auf Bio, Tierwohl und Herkunft Wert legen, das Gütesiegel „Natürlich gut essen“. 19 Betriebe wurden bereits ausgezeichnet.

Horst Moser hat vor zwanzig Jahren die Biogast gegründet.
Gastronomie
03.10.2019

Die Biogast wird 20 Jahre alt. Wir haben den Gründer und Geschäftsführer Horst Moser auf der neunten Biogast-Messe in Wels getroffen und mit ihm über Bio im Landgasthof gesprochen.
 

Niki Lang und Kollege vom Restaurant Seewirt in Zell.
Gastronomie
19.09.2019

Mehr als 500 Interessierte haben sich in Zell am See zu den Festspielen der alpinen Küche eingefunden. Manche vermissten deren Bodenständigkeit

Werbung