Direkt zum Inhalt
Delikatessen-Händler Christian Pöhl, Christoph Morandell und „Podere Forte“-Winzer Giovanni Mazzoni (v. l. n. r.) - und ÖGZ-Redakteur Roland Graf (rechts).

Italien im Innenstadt-Palais

01.10.2017

Zum vierten Mal lud das Tiroler Weinhandelshaus Morandell zum „Vinoptikum“ nach Wien.

Unter den 40 italienischen Weingütern, die im Palais Ferstel vertreten waren, stachen vor allem die Super-Tuscans (Ornellaia bzw. Trinoro) heraus. Bei der großen Verkostung von „Vinorama“ dabei: Delikatessen-Händler Christian Pöhl, Christoph Morandell und „Podere Forte“-Winzer Giovanni Mazzoni (v. l. n. r.) - und ÖGZ-Redakteur Roland Graf (rechts).

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wien setzt auf Digitalisierung. Im Bild: Kunsthalle Wien Karlsplatz – „Work it“
Tourismus
25.10.2017

Wien präsentiert sich als weltoffene Tourismusdestination. Und versucht über Smart Data besseres Service zu schaffen

Miki Apostolo, Marcus Adam und Adam Bencze gehen neue und und gleichzeitig traditionelle Wege.
Gastronomie
24.10.2017

In einem neuen Wiener Weinbistro bietet man nicht nur feine Küche und lässiges Ambiente, sondern auch ausgefallene Weine aus Osteuropa. Das Betreiber-Trio besinnt sich dabei auf altösterreichische ...

Hotellerie
19.10.2017

Im September verzeichnete Wien 1,4 Millionen Nächtigungen, was ein Plus von 4,0 % zum Vergleichsmonat 2016 bedeutet. Von Jänner bis September 2017 wurden 11,6 Millionen Nächtigungen und somit ein ...

Gastronomie
18.10.2017

Beim Handelsgericht Wien wurde über die Eden Bar ein Sanierungsverfahren eröffnet. Der Betrieb soll aber vorerst weitergeführt werden.

Rund 2000 Wohnungen entzieht Airbnb dem Wiener Wohnungsmarkt
Hotellerie
18.10.2017

Eigentlich sollten Share-Economy-Plattformen wie Airbnb die Daten ihrer Vermieter liefern, sodass die Abführung von Tourismusabgaben kontrolliert werden kann. Viele widersetzen sich aber oder ...

Werbung