Direkt zum Inhalt
Delikatessen-Händler Christian Pöhl, Christoph Morandell und „Podere Forte“-Winzer Giovanni Mazzoni (v. l. n. r.) - und ÖGZ-Redakteur Roland Graf (rechts).

Italien im Innenstadt-Palais

01.10.2017

Zum vierten Mal lud das Tiroler Weinhandelshaus Morandell zum „Vinoptikum“ nach Wien.

Unter den 40 italienischen Weingütern, die im Palais Ferstel vertreten waren, stachen vor allem die Super-Tuscans (Ornellaia bzw. Trinoro) heraus. Bei der großen Verkostung von „Vinorama“ dabei: Delikatessen-Händler Christian Pöhl, Christoph Morandell und „Podere Forte“-Winzer Giovanni Mazzoni (v. l. n. r.) - und ÖGZ-Redakteur Roland Graf (rechts).

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
27.05.2020

Buchungszahlen für Juni noch unter 10 Prozent - Obmann Schmid setzt auf deutsche Touristen und will Wiener ins Hotel bringen sowie die Kurzarbeit bis 2021 verlängern.

 

Gastronomie
13.05.2020

Das so legendäre wie bei seinen Nachbarn umstrittene Strandcafé an der Alten Donau kehrt zurück: Ab dem 15. Mai serviert der seit 1921 bestehende Traditionsbetrieb wieder am Holzfloß seine ...

Angebote zum Re-Start gibt es u.a bei "zum Herkner"
Gastronomie
07.05.2020

Unter dem Motto „Gemeinsam aus der Krise“ startet in Wien von 25. Mai 2020 bis 31. Mai 2020 die „Re-opening Woche“.

Das wird heuer nur digital über Soial Media und Videochat gehen. Ob das dann auch Spaß macht?
Gastronomie
24.04.2020

Nach der Absage des größten Volksfestes der Welt in München, musste auch die Wiener Wiesn die Segel streichen. Als "Ersatz" bitet man jetzt digitales Feiern an. 

Werbung