Direkt zum Inhalt

Janis Valodze ist neuer Präsident der Hotelstars Union

12.01.2016

Die jährlich rotierende Präsidentschaft der Hotelstars Union (HSU) wurde mit Jahreswechsel von Ungarn an Lettland übergeben. 

Janis Valodze

Janis Valodze, Präsident des Lettischen Hotel- und Restaurantverbandes, löst Akos Niklai, den Präsidenten des Ungarischen Hotel- und Restaurantverbandes, als obersten Vertreter der Hotelsternefamilie mit ihren aktuell 16 Mitgliedsländern ab. Siegfried Egger, WKÖ-Hotellerie-Obmann zeigt sich erfreut: “Die Vertretung unserer europäischen Hotelklassifizierung ist entscheidend für Hotelier und Gast. Sowohl touristisch kleinere als auch größere Destinationen ziehen an einem Strang. Das ist die Besonderheit der HSU. Umso mehr freut es mich, dass in diesem Jahr Lettland diese Rolle übernimmt.”

Der neue HSU-Präsident Valodze freut sich auf ein produktives Jahr: “Unser Hauptziel für die nahe Zukunft ist, bei allen Marktteilnehmern das Bewusstsein zu schärfen und die HSU-Marke zu stärken. Wir müssen das HSU-System als die europäische Marke für eine transparente und verlässliche Hotelklassifizierung forcieren.” Der Relaunch von www.hotelstars.eu in eine nutzerfreundlichere Webseite sei dabei eine wichtige Aufgabe, so Valodze.

Statement des EU-Parlaments

Darüber hinaus wird die Sensibilisierung gegenüber Buchungs- und Bewertungsplattformen (OTAs), Navigationssystemen und anderen Datenanbietern ein wesentlicher Punkt sein, mit dem Ziel, die offiziellen Hotelsterne auf deren Plattformen zu kommunizieren. Als besonders positiv bewerten Volodze und Niklai diesbezüglich das Statement des Europäischen Parlaments, dass die Initiative der „Hotelstars Union“ zur schrittweisen Harmonisierung der Beherbergungsklassifizierungssysteme in ganz Europa weiter gefördert werden sollte, um einen besseren Vergleich des Beherbergungsangebots in Europa zu ermöglichen und damit zu gemeinsamen Kriterien für die Dienstleistungsqualität beizutragen.  

HSU-Erweiterung

2015 wurde Liechtenstein das sechzehnte HSU-Mitglied. Die HSU ist an einer Expansion des Systems interessiert und möchte die Hotelsternefamilie vergrößern, um eine harmonisierte Hotelklassifizierung in ganz Europa gewährleisten zu können. Das Fundament eines ausgeglichenen Wachstums ist der neu adaptierte und unterzeichnete Vertrag über die HSU, das zweifellos das Highlight der Ungarischen Präsidentschaft ist.

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
10.12.2018

www.hospitality-startup.eu öffnet heimischen Start-ups die Tür zu Hotel- und Gastgewerbeunternehmen - europaweit

Touristen durch die Stadt begleiten - ohne Ausbildung. Soll es das geben dürfen?
Tourismus
27.11.2018

Uns erreichte ein Brief von GuruWalk, einer international (in mehr als 60 Ländern) arbeitenden Vermittlungsagentur für Fremdenführer – lizensierte und nicht-lizensierte. Sechs ihrer Wiener nicht- ...

AustroSkills in Salzburg
Tourismus
26.11.2018

Bei den AustrianSkills - ehemals Juniorenstaatsmeisterschaften - im Bereich Tourismusberufe, kämpften die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von 23.-24. November in Salzburg nicht nur um den Titel „ ...

Hotellerie
17.10.2018

Susanne Kraus-Winkler über ihre Erfahrungen als Hotelière, ihre Aufgaben als neue Obfrau des Fachverbands Hotellerie, Erkenntnisse des Europäischen Tourismusforums, Probleme in der Ausbildung und ...

Werbung