Direkt zum Inhalt
Sechs Biere vom Fass - und eine Leitung ist stets für kleine Brauereien aus Österreich reserviert. Regionalität at it's best.

Jetzt auch in Wien-Hietzing: Craft-Bier

07.12.2016

Brandauers Bierstube hat eröffnet. 

Es geschehen noch Wunder. Eines hat sich in Wien-Hietzing zugetragen: Denn im gastronomisch dünn besiedelten dreizehnten Wiener Bezirk gibt es jetzt am Hietzinger Platz auch einen Craft-Beer-Hotspot. Und was für einen! Sechs Biere vom Fass haben wir gezählt. Das Augenmerk liegt auf heimischen Brauereien: Neben Brandauers Hausbier (aus Zwettl), gibt es u. a. das Pale Ale von Schleppe vom Fass. Außerdem ist eine Leitung stets für kleine österreichische Brauereien reserviert. Derzeit rinnt aus dieser „Egon“, ein böhmisches Pils der Gablitzer Privatbrauerei.

Unentschlossene können einen Vierer-Flight bestellen: vier offene Biere nach Wahl zu je 0,1 Liter. Die nimmt man am besten mit Blick auf den knisternden Kamin ein. Das Lokal (gefühlte Raumhöhe: sechs Meter) hat auch eine tolle Bierkarte. Die erklären einem gerne die beiden Bier-Sommeliers, die im Service arbeiten. 

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
01.04.2021

In den letzten beiden Wochen wurden knapp 4000 Kontrollen durchgeführt. Gegen 35 Wirte und 20 Lokalgäste wurden Anzeigen erstattet.

Cola forever: Auf jeder Karte findet sich zumindest eines dieser Produkte.
Gastronomie
01.04.2021

Cola kann nicht nur extrem unterschiedlich schmecken. Die am Markt erhältlichen Produkte unterscheiden sich auch imagemäßig. Was zum coolen Stadtcafé passt, macht beim Kirchenwirt vielleicht nicht ...

Barbara Eibinger-Miedl ist seit April 2017 Tourismus-Landesrätin in der Steiermark.
Tourismus
01.04.2021

Worauf setzt die Steiermark beim Werben um Inlandsgäste, wieso soll die Zusammenlegung der TVB gut sein, und wie weit ist das Land bei der Digitalisierung? Die steirische Tourismus-Landesrätin ...

Der Kurs der Deliveroo kannte am Tag der Erstnotiz an der Börse nur eine Richtung: Abwärts.
Gastronomie
01.04.2021

Kaum waren die Aktien des britischen Essenslieferdienstes am Mittwoch an der Londoner Börse gelistet, stürzten sie um fast ein Drittel ab. 

v. l. o.: Andrea und Peter Schedler (Brandner Hof, Brand), Helmut und Silvia Benner (Altes Gericht, Sulz), Peter Brattinga und Ursula Hillbrand (Petrus Café Brasserie, Bregenz), Andrea Schwarzenbacher (Restaurant Mangold, Lochau).
Gastronomie
25.03.2021

Wir haben uns umgehört, wie in Vorarlberg die ersten Öffnungsschritte über die Bühne gegangen sind. 

Werbung