Direkt zum Inhalt

Johanna Maier wirbt für Vanish Oxi Action PowerWeiss

18.07.2006

Weiß ist die absolute Lieblingsfarbe der österreichischen Starköchin Johanna
Maier. Sogar in der Küche trägt sie täglich eines ihrer weißen Dirndln, die
inzwischen schon zu ihrem Markenzeichen geworden sind. Doch selbst als Vier-
Hauben-Köchin ist man nicht vor Flecken gefeit – Flecken von Bratenfett,
Rotwein, Obst oder Tomatensoße sind in der Küche an der Tagesordnung und
ließen sich besonders aus weißer Wäsche bis jetzt meist nicht vollständig
entfernen. Mit dem neuen Vanish Oxi Action PowerWeiss hat Johanna Maier
nun einen starken Partner gefunden, der das strahlende Weiß ihrer Dirndln
erhält. „Mit Vanish Oxi Action PowerWeiss sind alle Flecken verschwunden,
auch die grauen!“ zeigt sich Johanna Maier nicht nur im Werbespot begeistert.
Mit 17. Juli ist der 35 Sekunden lange und aufmerksamstarke Spot on Air.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Crowdfunding biete eine Win-Win-Situation, meint Wolfgang Kleemann, der Generaldirektor der Tourismusbank ÖHT.
Gastronomie
24.11.2021

Die unglaubliche Summe von 200 Milliarden Euro liegt unverzinst auf Österreichs Sparbüchern. Die EU-Kommission schlägt nun vor, private Investments in KMU staatlich zu fördern. Im Fokus steht die ...

Hotellerie
24.11.2021

Der Schweizer Verband Hotelleriesuisse sieht eine Erholung auf die Beherbergungsbranche zukommen. Die Buchungen liegen aber weiterhin unter dem Vorkrisenniveau. Zudem herrscht noch immer viel ...

Der ÖHV-Kongress wird heuer zum zweiten Mal in Folge in den Mai verschoben.
Hotellerie
24.11.2021

Unter dem Thema „Arbeitswelten neu denken“ hätte im Jänner der ÖHV-Kongress in Wien stattfinden sollen. Die unsichere Pandemiesituation erfordert nun ein Verschieben auf Mai. 

Die Corona-Hilfen laufen weiter. Der Rahmen der Hilfsleistungen wurde bis März verlängert.
Gastronomie
19.11.2021

Alles sind sich einig: der Lockdown wäre vermeidbar gewesen. Verantwortlich sind die anderen. Wirtschaftshilfen werden das Schlimmste abfedern.

Die Angst vor einem Totalausfall der Wintersaison geht um.
Tourismus
18.11.2021

Es ist jämmerlich, dass wir trotz der Verfügbarkeit von ausreichend Impfstoff der Pandemie nicht Herr werden. Es bleibt also nur ein Lockdown, den sich niemand zu verkünden traut.

Werbung