Direkt zum Inhalt

Josef Fankhauser ist neuer Präsident des Kochverbandes

05.05.2010

Wien. Am 4. Mai 2010 wurde Josef Fankhauser, bisher Vizepräsident, mit Mehrheit zum Präsidenten des Österreichischen Kochverbandes gewählt. Damit steht erstmals ein Nicht-Wiener an der Spitze des VKÖ. 

Vizepräsident KM Helmut Deutsch, VKÖ-Präsident Josef Fankhauser, 2. Vizepräsident KM Roman Keller

"Meine Wahl ist eine kleine Sensation, denn erstmals in der 108-jährigen Geschichte des VKÖ (Verband der Köche Österreichs) wurde kein Wiener sondern ein Vertreter aus den Bundesländern zum Präsidenten gewählt", freut sich Josef Fankhauser über den Zuspruch aus den Reihen der Generalversammlung. Fankhauser, bisher Vizepräsident des VKÖ und Obmann der Tiroler VKÖ-Sektion tritt damit die Nachfolge einer Reihe äußerst renommierter VKÖ-Präsidenten an, wie Franz Rum, Karl Duch, Ernst Faseth, Helmut Misak und Franz Zodl. Unterstützt wird er von den beiden Vizepräsidenten KM Helmut Deutsch und KM Roman Keller.

 

Bereits als Vizepräsident ist es Fankhauser gelungen, neue Impulse zu setzen. So ist es seinem großen persönlichen Engagement und der Unterstützung der Tiroler VKÖ-Mitglieder zu verdanken, dass 2010 erstmals in Österreich ein W.A.C.S. European Congress, die größte europäische Veranstaltung des Weltbundes der Kochverbände, stattfinden wird. Ebenfalls auf Initiative von Fankhauser zurückzuführen ist der vom Tiroler Kochverband im Jahr 2007 ins Leben gerufene internationale Big Cooking Contest (BCC), ein Nachwuchsbewerb für Jungköche, der seither jährlich im Rahmen der Tiroler Gastronomiefachmesse fafga durchgeführt wird. Der BCC wurde vom W.A.C.S. bereits nach der ersten Veranstaltung 2007 international anerkannt.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die Weinbergschnecke geriet im Laufe der Geschichte in Vergessenheit. Jetzt erlebt sie eine Renaissance.
Gastronomie
10.02.2010

Eine Gruppe ambitionierter junger Spitzenköche unter der Federführung von Siegfried Dörre, Verband der Köche Österreichs (VKÖ), möchte die Wiener Weinbergschnecke wieder zu einem fixen Bestandteil ...

Beruflich unterrichtet er an der Gastgewerbeschule Judenplatz in Wien. Seit 10. Mai 2006 ist er Präsident des Verbandes der Köche Österreichs (VKÖ)
Gastronomie
12.04.2007

Warum die „Cuisine d’Assemblage“ Zukunft hat, und warum eine Gastronomieausbildung ohne Convenience-Produkte kaum möglich ist, erläutert Harald Fargel, Präsident des Verbandes der Köche ...

Werbung