Direkt zum Inhalt
Große Bier-Liebe: Axel Kiesbye (l.) und Jens Luckart bei ihrer Lieblingsbeschäftigung.

Jubiläum bei den Bierprofis

27.08.2020

Im Herbst wird der 100. Diplom-Biersommelier-Kurs  in der Kiesbye Akademie abgehalten. Die Ausbildung ist zur branchenverändernden Bewegung geworden. 

Waren es anfangs eher trockene Themen wie Brau-Technologie, so nehmen heute Schwerpunkte mit mehr Praxisbezug wie etwa „Bier und Speisen“, „Sensorik“, aber auch konkrete Kalkulationsbeispiele eine immer stärkere Rolle ein: Die Rede ist von der Diplom-Biersommelier-Ausbildung, die seit dem Jahr 2003 exklusiv in den Räumlichkeiten des Bierkulturhauses in Obertrum, Salzburg, abgehalten wird und die im Herbst zum hundertsten Mal abgehalten wird.

Meilenstein

Das Jubiläum gefeiert wird nicht nur mit frischen neuen Themen, speziellen, direkt anwendbaren Praxiselementen und einer exklusiven Aktualitätsgarantie über die Kurszeit hinaus. 
Tipp: Coronabedingt gibt es heuer auf alle Diplom-Bier-Sommelierkurse zehn Prozent Solidaritätsrabatt, außerdem kann jederzeit storniert werden. Auch die Rechnung wird erst direkt vor Kursbeginn gestellt. Infos unter 
www.kiesbye.at

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Der FKZ 2 kommt - vorerst gedeckelt!
Gastronomie
18.11.2020

Die Gastronomie und Hotellerie kann wie alle anderen Branchen ab 23. November den Fixkostenzuschuss 2 beantragen. Allerdings liegt die Deckelung bei 800.000 Euro. 
 

Gastronomie
16.11.2020

Die Zeit der coronabedingten Betriebsschließung kann man dazu nutzen, um sich ein paar neue Inspirationen für die Küche zu holen. Von Fusionküche über die Kunst des Würzens bis zu Tricks zum ...

Werbung