Direkt zum Inhalt

Jubiläumswein zugunsten der Aids Hilfe

21.09.2007

Im Herbst 2007 feiert die Aids Hilfe Wien das 10-jährige Bestehen des Aids Hilfe Hauses. Grund genug für Bio-Winzer Johannes Rittsteuer vom Kirchberghof in Jois/Burgenland, eine limitierte Edition von Bio-Weinen zu produzieren.

„Wir nehmen unsere Verantwortung in der Landwirtschaft ernst und sind deshalb schon vor vielen Jahren auf BIO umgestiegen. Auch die Aids Hilfe Wien stellt sich seit zehn Jahren den heutigen Herausforderungen und übernimmt eine wichtige nachhaltige Funktion!“, betont Rittsteuer.

2 Euro/Flasche als Spende
Jeweils 2,– Euro pro verkaufter Flasche „Blaufränkisch 06“ und „Welschriesling 06“ spendet das Weingut Kirchberghof an die Aids Hilfe Wien. Bei der dieser Tage stattfindenden Präsentation des Jubiläumsweines in der Roten Bar des Volkstheaters waren auch die beiden prominenten Paten der Bio-Weine, Alfons Haider und Zabine Kapfinger, anwesend. Nur der biologische Anbau machte die Vorstellungen von Qualität für Johannes Rittsteuer möglich. Denn die Dauerkultur Rebe stellt große Anforderungen an den Winzer und sein Gespür für Boden und Pflanzen – besonders an das Ökosystem Weingarten.

Die Weingärten des Kirchberghofes liegen in der Region Kaisergarten/Neusiedler See. Das Klima des Leithagebirges mit dem Mikroklima des Neusiedler Sees vereint, erbringt für die Weine faszinierende Besonderheiten bei der Bukettausbildung.
Bio-Weine verkörpern heute vielfach die Premiumqualität. Die reine Qualität der Herkunft spiegelt sich im Geschmack ­wider. Das BIO-Gütesiegel mit Lizenznummer zeichnet den Kirchberghof aus.

Kirchberghof, BIO-Weingut & Bio-Sektkellerei – Familie J. Rittsteuer, Eisenstädter Straße 2, 7093 Jois, Tel.: 0676/72 59 253, www.kirchberghof.at, kirchberghof@aon.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wird die Pandämie im November noch eine große Rolle spielen? Aus heutiger Sicht ist davon auszugehen, dass die "Gast" stattfindet.
Gastronomie
21.01.2021

Heuer soll die größte Gastro-Messe des Landes vom 6. bis 10. November in Salzburg über die Bühne gehen.

Große Unterstützung für Lehrlinge: (v. l.): Erich Loskot, Direktor Berufsschule Längenfeldgasse, Horst Mayer, Direktor Grand Hotel, BM Margarete Schramböck, Gabriela Maria Straka (Brau Union Österreich), BM Elisabeth Köstinger, Piroska Payer, Klaus Schörghofer, Brau Union Österreich-Chef, und Schulsprecherin Soraya Safai Amini.
Gastronomie
21.01.2021

Der Lehrlingswettbewerb musste im Vorjahr Covid-bedingt zwar abgesagt werden. Auf die Förderung der Lehrlinge wird aber nicht vergessen, im Gegenteil: Es gibt ein neues Konzept.

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Werbung