Direkt zum Inhalt
Christian Kresse ging aus dem Hearing als Erstgereihter hervor.

Kärnten Werbung: GF Kresse für weitere 5 Jahre bestellt

30.05.2017

Eine Hearingkommission hat das Bewerbungsverfahren durchgeführt, der bisherige GF Christian Kresse ging daraus als Erstgereihter hervor.

Gemäß dem Stellenbesetzungsgesetz des Bundes wurde die Position der Geschäftsführung der Kärnten Werbung turnusmäßig von den Eigentümern ausgeschrieben. Eine Hearingkommission bestehend aus Touristikern, Eigentümervertretern und einer Personalberatungsagentur hat das Bewerbungsverfahren durchgeführt, aus dem Christian Kresse, der seit 2010 als Geschäftsführer tätig ist, als Erstgereihter hervorging. In der heutigen Generalversammlung der Kärnten Werbung wurde Kresse entsprechend der Empfehlung der Hearingkommission von den Eigentümern für weitere fünf Jahre bestellt. "Kontinuität ist für die Kärnten Werbung in der derzeitigen Umsetzungsphase zur positiven Weiterentwicklung des Kärntner Tourismus notwendig“, so Ulrich Zafoschnig, Aufsichtsratsvorsitzender der Kärnten Werbung zur Wiederbestellung von Kresse.

Wirtschaftskammer Kärnten Präsident Jürgen Mandl: „Kresse hat in einem herausfordernden Umfeld die Marke Kärnten weiterentwickelt und durch erfolgreiche Projekte wie die Umsetzung der Tourismusverbände Zukunftswege eröffnet.“ 

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Die Herren vom Vorstand Airport Klagenfurt und des Mehrheitseigentümers Lilihill.
Tourismus
22.08.2019

Aviation City Klagenfurt: Bis 2024 soll der gesamte Klagenfurter Flughafen komplett neu errichtet werden - inklusive Buchungsportal.

Tourismus
30.07.2019

Nächtigungen in der Vorsaison stiegen laut WIFO um 3,7 Prozent. Dennoch ist der Zeitraum Mai bis Juni kein wirklich guter Indikator für die ganze Sommersaison.

Tourismus
25.07.2019

Das Fluggasthelfer-Portal AirHelp hat die 20 größten DACH-Flughäfen analysiert und auf Verspätungen abgeklopft. Das Ergebnis ist für den Wiener Flughafen auch heuer wieder ernüchternd.

Das Nachtleben einer Stadt ist ein bestimmender Faktor der soziokulturellen, wirtschaftlichen und urbanen Standortqualität.
Gastronomie
25.07.2019

4.300 Unternehmen, 24.000 Beschäftigte, 440 Millionen Euro Bruttowertschöpfung: Das Wiener Nachtleben wird ein immer wichtigerer Wirtschaftsfaktor.

Hotellerie
25.07.2019

Geht es nach den Plänen von Wien Tourismus, dürfen Privatvermieter auf Airbnb und Co künftig nur mehr 90 Tage im Jahr anbieten. 

Werbung