Direkt zum Inhalt

Kärntens Tourismus wird auf neue Beine gestellt

20.09.2005

Kärnten verfügt ab nun über eine eigene Landestourismus Direktion und an ihrer Spitze steht als Gesamtkoordinator Seppi Bucher.

Das gab Tourismusreferent LH Jörg Haider im Rahmen eines Pressegespräches im Amt der Kärntner Landesregierung bekannt, bei der auch der neue Tourismusdirektor vorgestellt wurde.

Der Kärntner Tourismus befinde sich in einem Strukturwandel und bedürfe eines Neustartes und einer Neukonzeption, da es bisher zu viele Doppelgleisigkeiten gab und eine Gesamtkoordination gefehlt habe. "Kärnten braucht eine neue touristische Vision, die auf den Ganzjahrestourismus hin gerichtet ist", nannte LH Haider einen Grund für die Neuinstallation der Tourismusstabstelle. Bucher genieße zudem hohes Ansehen bei den heimischen Touristikern, habe jahrelange Erfahrung im Tourismusbereich und sei ein guter Kommunikator. Die neue Stabstelle sei auch im "Tourismus Weissbuch" von OGM-Chef Wolfgang Bachmayer empfohlen worden, gab Haider bekannt.

Der Aufgabenbereich der Landestourismusdirektion ist zukünftig dreigeteilt. Alle direkten und indirekten Tourismusorganisationen (Kärntner Tourismusholding, Kärnten Werbung, Eventabteilung, Kärntner Wirtschaftsföderungs Fonds, Regionen, Orte...) werden zusammengefasst und vernetzt. Aufgebaut wird auch ein professioneller Informationsdienst. Er soll sämtliche Maßnahmen, Ziele und Ergebnisse bei Messen, wie der GAST, oder in eignen Tourismus-Foren publik machen. Die neue Direktion wird aber auch eine aktive Anlaufstelle und Servicestelle für sämtliche Anliegen der Kärntner Tourismusunternehmen sein, so der neue Tourismusdirektor. Die Integration der Regionen, Orte und Betriebe in das Tourismusnetzwerk wird durch ein modernes Supportmanagement erfolgen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In den Burger von morgen kommt immer öfter Fleischersatz.
Gastronomie
06.05.2021

Was Essen wir in der Zukunft und wieso? Diese Fragen haben wir Foodtrendforscherin Hanni Rützler gestellt und fünf Antworten ­bekommen.

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Werbung