Direkt zum Inhalt

Kärntner Wintertourismus steigert weiter Nächtigungszahlen

01.06.2005

Das Winterhalbjahr 2004/05 kann in Kärnten mit einer erfreulichen Nächtigungsbilanz aufweisen. Im Zeitraum November 2004 bis einschließlich April 2005 wurden 3,3 Millionen Nächtigungen ausgewiesen. Dies bedeutet einen Zuwachs von 0,4 Prozent gegenüber der Vorjahressaison und den höchsten Nächtigungsstand der bisher im Kärntner Wintertourismus erzielt wurde.

Von den 2,09 Millionen Ausländerübernachtungen, (63 Prozent der Gesamtnächtigungen), entfielen allein 11,2 Prozent auf die Ungarn, was bei dieser Gästegruppe eine Steigerung von 24,3 Prozent bedeutet. Den größten Teil der Ausländernächtigungen nehmen die Deutschen mit 1,09 Millionen Nächtigungen ein.

Kärntens Wintersportgebiete werden aber auch von den Gästen aus Österreich geschätzt. Die Zahl der Inländernächtigungen lag bei 1,2 Millionen (37 Prozent der Gesamtnächtigungen). Hier wurde eine Zunahme um 1,3 Prozent erzielt. Die treusten Kärnten Winterurlauber waren die Wiener (26 Prozent) gefolgt von den Niederösterreichern (20 Prozent) und den Steirern (18 Prozent).

In Bezug auf Quartierwahl entfielen 76 Prozent der Nächtigungen (2,54 Millionen) auf Gewerbebetriebe,wobei in Fünf- bzw. Vier-Stern-Betrieben 1,07 Millionen Nächtigungen gezählt wurden.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In schwierigen Zeiten zumindest ein kleiner Trost: Sacher Hotels holen den HR Excellence Award .
Hotellerie
14.01.2021

Die Sacher Hotels Betriebsgesellschaft hat 2020 den HR Excellence Award in der Kategorie „Workplace Management“ gewonnen und beweist sich in der Finalrunde gegen die Deutsche Bahn und Thyssenkrupp ...

Gastronomie
12.01.2021

96 Anzeigen hagelte es in der Linzer Innenstadt, außerdem wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Das Lokal wurde geräumt.

680.000 m² Eigengrund und ein eigener Helikopterlandeplatz: Das Schlosshotel Pichlarn hat einen neuen Eigentümer.
Hotellerie
12.01.2021

Die Imlauer Unternehmensgruppe übernimmt das 5-Sterne-Hotel in Aigen im Ennstal. Vermittelt wurde die Transaktion von Christie & Co.

Friedrich Wimmer war 44 Jahre lang für Lenz Moser tätig.
Gastronomie
12.01.2021

Marketingleiter Friedrich Wimmer tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er war 44 Jahre lang für die Weinkellerei tätig. Seine Nachfolge hat mit 1. Jänner Christoph Bierbaum angetreten.

Freitesten für Gastro und Kino? Der nächste Anlauf der Regierung kommt.
Gastronomie
08.01.2021

Ein negativer Corona-Test soll eine "Eintrittskarte" für Gastronomie und Veranstaltungen werden. Wie dies im Detail aussieht, darüber herrscht noch Unklarheit. 

Werbung