Direkt zum Inhalt

Kaffee in neuem Gewand

29.04.2011

Stardesigner Matteo Thun verpackt kunstvoll das gesamte Julius Meinl Kaffee Portfolio

Das österreichische Traditionsunternehmen Julius Meinl Kaffee präsentiert seine Produkte in neuem Gewand: Mit dem Relaunch des gesamten Julius Meinl Kaffee Portfolios zeigen sich die Produkte im neuen und gleichzeitig kunstvollen Design mit hohem Wiedererkennungswert – ganz in der Wiener Kaffeehauskultur verankert. Für die Gestaltung zeichnet Stardesigner Matteo Thun verantwortlich, der unter anderem bereits für den auffälligen Key-Look der trendigen Julius Meinl-Tassen sorgte.

Kaffee von Julius Meinl ist ein besonderer Genuss, gleichzeitig ist das österreichische Traditionsunternehmen seit jeher eng mit der Wiener Kaffeehauskultur verbunden. Höchste Qualitätsanforderungen und eine fast 150-jährige Kaffee-Expertise spiegeln sich ab sofort auch optisch in höchster Verpackungskunst wider: Brandneu sind die von Designikone Matteo Thun gestalteten Julius Meinl Kaffeepackungen. Dabei nimmt der Künstler Anleihen am Jugendstil und interpretiert das neue Design als Hommage an die Wiener Kaffeehauskultur. „Mit dem neuen Packaging tragen wir einerseits unserer Herkunft als österreichische Premium Kaffeemarke Rechnung und rücken gleichzeitig das künstlerische Erbe Wiens in den Vordergrund“, erklärt Marcel Löffler, CEO der Julius Meinl Industrieholding.

 

Von Bohnen und Wellen

 Der Genuss einer Tasse Julius Meinl Kaffee eröffnete Kaffeeliebhabern schon seit 150 Jahren die Möglichkeit, in die einzigartige Welt der Wiener Kaffeehauskultur einzutauchen, eine Auszeit vom Alltag zu nehmen und dabei jene Kreativität zu finden, die nötig ist um sich und andere zu inspirieren. Auch die neuen Verpackungen sind höchst anregend: Alle Julius Meinl Kaffee Produkte im gehobenen Premiumsegment kombinieren zeitgenössisches und handwerkliches Erbe der Wiener Tradition – ein Anspruch, der auch an das Design gestellt wurde: So diente der Jugendstil als Inspirationsquelle für die Abbildung der Kaffeebohnen-Wellenmuster. Auch das Karomuster repräsentiert den ornamentalen Reichtum der Wiener Werkstätte von Größen wie z.B. Josef Hoffmann. Das an ein Stilmittels des legendären Jugendstil-Architekten angelehnte Schachbrettmuster hingegen spiegelt den extravaganten Minimalismus des zeitlosen Wiener Stils wider. Die insgesamt acht neuen Verpackungen strahlen – je nach Segment und Sorte – in neuen Farben.

Beim „Frühstückskaffee“ Segment ist die Farbe matt und das Muster immer weiß. So kommt der „Genuss Frühstückskaffee“ in Orange und der Der Wiener Frühstückskaffee“ in Gelb auf den Frühstückstisch. Das Premium Segment zeichnen sich durch matte, metallische Farben aus. Der „Jubiläum“ (Mahlkaffee und Ganze Bohne) ist – der Sorte entsprechend – Gold matt. Der legendäre „Präsident“ (Mahlkaffee und Ganze Bohne), der Klassiker von Julius Meinl, ist der Unternehmensfarbe entsprechend Rot und metallisch matt. Der „Präsident Espresso“ und der „Espresso Grande Selezione“ sind die beiden Espresso Sorten des Premium Segments und im Julius Meinl Braun gehalten. Der Mahlkaffe „Präsident mild“ überzeugt durch seinhelles Blau. Beim Premium Espresso Segment zeigen sich die Farben, passend zu den erlesenen Sorten, in mattem Schwarz. Der „Espresso Wiener Art“ in Schwarz und Gold, der „Espresso Wiener Crema“ in Schwarz und Silber.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Früher galt das Fluc am Wiener Praterstern als alternativer Szenetreff. Heute ist eine Teststation der alternative Verwendungszweck des Lokals.  Martin Wagner (links), Fluc-Betreiber und Peter Nachtnebel (rechts) ist der Fluc-Musikprogrammleiter.
Gastronomie
21.04.2021

Die ersten Lokale werden in den kommenden Wochen wieder Gäste bewirten dürfen. Aber wie geht es eigentlich der Wiener Nachtgastronomie, die wohl frühestens im Herbst wieder ihre Pforten öffnen ...

Peter Haidvogl (Haidvogl Collection, Zell am See), Josef Gelbmann (Vila Vita Pannonia, Pamhagen), Eveline Pichler (Hotel Donauhof, Emmersdorf), Ursula Karner (Hotel Karnerhof, Drobollach).
Hotellerie
20.04.2021

Umfrage der Woche: Über die aktuelle Buchungssituation berichten Peter Haidvogl (Haidvogl Collection, Zell am See), Josef Gelbmann (Vila Vita Pannonia, Pamhagen), Eveline Pichler (Hotel Donauhof, ...

Gastronomie
14.04.2021

Bisher gab es über 7000 Kontrollen, die zu lediglich 230 Anzeigen führten. Die geringe Kontrolldichte hat auch mit der dünnen Personaldecke bei der Finanzpolizei zu tun.

Ein Bild aus besseren Tagen: Stammgäste mit Aperitif beim Berndorfer Stadtwirt.
Gastronomie
14.04.2021

Eine aktuelle Umfrage belegt, was wir ohnehin alle wissen. Die Österreicher wollen nach dem Lockdown vor eines: "Mit Freunden Essen gehen". Die Vorfreude auf die anderen Aktivitäten sind aber ein ...

Besserer Lichtschutz, bessere Verfügbarkeit der Flaschen: Die Ottakringer steigen auf braune Flaschen um.
Gastronomie
14.04.2021

Neue Image-Kampagne, neue Flaschen, Gastro-Starthilfe und ein Gewinnspiel: Die Wiener Brauerei startet mit spannenden Neuigkeiten ins Frühjahr und braut ab sofort auch klimaneutral.

Werbung