Direkt zum Inhalt

Kaffee – Qualität sorgt für anhaltenden Boom

24.09.2009

Qualität und Angebotsvielfalt sind die Zutaten für den anhaltenden Kaffeeboom in Österreich. Ob als Espresso, aus der Filtermaschine oder einer der neuen Einzelportionsmaschinen: Kaffee bleibt nach Wasser das beliebteste Getränk der Österreicher. Vor dem Tag des Kaffees wird traditionell der nationale sowie internationale Kaffeemarkt analysiert. Während Brasilien wettermässig gut wegkam, musste Vietnam witterungsbedingte Einbussen hinnehmen. Kolumbien hielt seine Rohkaffee-Ernte konstant. In Österreich ist Qualität weiterhin Trumpf, der Jahresverbrauch bleibt auf konstant hohem Niveau.

Internationale Entwicklungen im Detail
Rohkaffee gilt nach Erdöl als das wichtigste Handelsgut der Welt. Brasilien blickt auf ein sehr gutes Jahr zurück. Optimal mit Regen versorgt erzielte das größte Anbauland der Welt im Jahr 2008 eine Ernte von 36,8 Millionen Sack Kaffee und hält damit den Ertrag stabil. Das Robusta-Anbauland Vietnam musste wetterbedingt Ernterückgänge hinnehmen und brachte rund 17 Millionen Sack auf den Weltmarkt. Das drittgrößte - und vor allem für die Lieferung sehr hochwertiger Kaffees besonders wichtige - Kaffeeanbauland Kolumbien verzeichnet seit Jahren eine konstante Jahresertragsmenge von ungefähr 12,5 Millionen Sack Rohkaffee. Über die Ländergrenzen hinweg gilt: Durch anhaltende Modernisierung in der Bewirtschaftung der Plantagen steigt auch die Qualität konstant an. Diese Entwicklung geht Hand in Hand mit der weltweiten Nachfrage nach qualitativen Kaffee.

Die Marktsituation in Österreich
In Österreich lag der Jahresverbrauch zuletzt bei rund 50.120 Tonnen, was einem Umsatz von etwa 332,5 Mio. Euro entspricht. Der Markt teilt sich in Außer-Haus-Konsum und den Haushaltsmarkt. Ersterer liegt bei rund 29%, was 7.380 Tonnen entspricht, auf Zweiteren kommen entsprechend 71 % oder 42.740 Tonnen. Kaffee bleibt nach Wasser das beliebteste Getränk der Österreicher. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Kaffee in Österreich ist seit Jahren bei rund acht Kilogramm stabil. Jeder Österreicher trinkt im Schnitt 162 Liter Bohnenkaffee pro Jahr - im Tageskonsum bedeutet dies etwa 2,5 Tassen. 85,5 % aller Österreicher über 14 Jahren trinken regelmäßig Kaffee, vorwiegend zum Frühstück (62 %) und am Nachmittag (40 %), Doppelkonsumation eingerechnet. Dazu gewinnt der Espresso als Abschluss eines Mittags- oder Abendessens immer mehr an Beliebtheit.

Die Rohkaffee-Preise sind im Jahr 2008 gestiegen. Das Preisniveau wird von rückläufigem Rohkaffee-Angebot und stetig steigender Nachfrage bestimmt. "Der Röstkaffeemarkt ist in Österreich sehr kompetitiv. Die Österreicher sind gewohnt erstklassigen Kaffee zu trinken. Diese ausgezeichnete Qualität spiegelt sich im höheren Preis wider, der von Angebot und Nachfrage bestimmt ist." so Harald J. Mayer, Präsident des Österreichischen Kaffee- und Tee-Verbandes.

Trends am Kaffeemarkt
Kaffee kann auf vielfältige Arten zubereitet werden, Kombinationen mit Milch zählen in Österreich zu den beliebtesten. Die ganze Bohne gilt dem Kaffeegenießer als Aromatresor und gewinnt entsprechend dem steigenden Qualitätsanspruch der Konsumenten laufend an Bedeutung. Auch das Espresso-Segment hat eine beachtliche Steigerung zu verzeichnen. So besitzen mehr als 40 % der Haushalte einen Kaffee-Vollautomaten, die Marktdurchdringung mit diesen Maschinen steigt kontinuierlich weiter an.

Derzeit weist der Einzelportionsmarkt (Kapseln und Pads) mit einer rund 25%igen Absatzsteigerung stärkstes Wachstumspotential auf, ausgehend von einem noch niedrigen Grundniveau (über 18 % der Haushalte verfügen über eine Einzelportionsmaschine). Verbraucher-Vorteile und die ständig steigende Zahl an Single-Haushalten begründen diesen Trend.

Der traditionelle Röstkaffeemarkt musste Einbußen von knapp 8 % hinnehmen. Trotz der Rückgänge nimmt dieses Segment den größten Teil des Marktes ein, denn nach wie vor verfügen ca. 67 % der Haushalte über eine Filterkaffeemaschine.

Ein weiterer wichtiger Trend, auf den Konsumenten immer stärker achten, ist Nachhaltigkeit. Mehrausgaben bei Gesundheit standen 2008 bei den Österreichern ganz oben. Das war auch im Röstkaffeebereich spürbar, Bio-zertifizierte Kaffees erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Ein gesellschaftlich-wichtiges Anliegen ist die Erhaltung unserer Umwelt. So stellt die Zusammenarbeit mit Organisationen wie Fairtrade und Rainforest Alliance den ökologisch und sozial verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen sicher.

Der Kaffeeautomat - LifeStyle rund um die Uhr
Mehr als 55.000 "Mini Coffee Shops" stehen den Österreicherinnen und Österreichern zur Verfügung. Unglaubliche zwei Millionen Becher und Tassen Kaffee werden von den vollautomatischen Kaffeesiedern täglich aufgebrüht. Damit beweist der Kaffee aus dem Automaten nicht nur seine Beliebtheit, sondern hat sich längst zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor des Handels entwickelt. Auch im Automatenbereich wird der Zubereitungsvielfalt Rechnung getragen, die aktuellen Technologien sind ein Abbild des gesamten Kaffeemarktes. So wird vom Instant- über den Filter- bis hin zum Espressokaffee dem Kunden jede Art des Kaffeegenusses angeboten. Den steigenden Qualitätsbedürfnissen der Kunden wird auch hier - durch die Weiterentwicklung in technologischer Hinsicht - entsprochen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Das ist die neue Red Bull Summer Edition.
Produkte
07.04.2021

Die neue, limitierte Summer Edition ist ab sofort erhältlich.

Werbung