Direkt zum Inhalt
Christina Hummel (39) übernimmt das Ruder.

Kaffeesieder: Christina Hummel wird Klubobfrau

21.03.2016

Christina Hummel übernimmt als Klubobfrau die Agenden des Klubs der Wiener Kaffeehausbesitzer. Als Stellvertreter fungieren Anna Karnitscher und Wolfgang Binder. 

Wechsel an der Spitze des Klubs der Wiener Kaffeehausbesitzer: Christina Hummel (Café Hummel) ist neue Klubobfrau, Anna Karnitscher (Café Weidinger) und Wolfgang Binder (Café Frauenhuber) sind ihre Stellvertreter.

„Ich freue mich sehr auf neue, kreative und spannende Herausforderungen“, so Christina Hummel, „das Wiener Kaffeehaus bedeutet für mich Leidenschaft und Tradition. Kaffeesiederin zu sein ist für mich immer schon mein Traumberuf gewesen, es gilt nun einen Bogen zu spannen zwischen dem traditionellen Wiener Kaffeehaus und den neuen Trends der Branche, wie den Barista-Shops etc.“ 

Die gebürtige Josefstädterin ist bereits seit 17 Jahren in verschiedenen leitenden Positionen im Klub tätig. Seit 2005 führt Christina Hummel den gleichnamigen Familienbetrieb mit 38 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und sie war bis 2012/2013 auch im Team der Ball-Leitung des Wiener Kaffeesiederballs tätig. 2014/2015 wurde ihr Sohn geboren, sie kehrt nun – als Klubobfrau – nach ihrer Karenzzeit - in den Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer zurück.

Förderung kultureller Projekte

1956 gegründet, ist der Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer ein Zusammenschluss der traditionellen und innovativen Kaffeehäuser Wiens. Das Hauptaugenmerk des Klubs liegt auf der Förderung kultureller Projekte in den Kaffeehäusern, auf der Vernetzung der Mitglieder und dem nationalen und international Ausbau des Mitgliedernetzwerks. In Zukunft wird der Klub versuchen, mehr Anreize für Junge zu schaffen, sich mit Leib und Seele für die Wiener Kaffeehauskultur zu engagieren: beispielsweise mit innovativen Wettbewerben oder Aktionen für Lehrlinge.

 

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

2021 soll die Präsenz der Steiermark auf anderen Kanälen ausgebaut werden.
Tourismus
03.09.2020

Ein Steiermark-Frühling ohne Publikum - das sei nicht machbar, so der Steiermark Tourismus. An Alternativen, dem Wiener Gast auch im nächsten Jahr die Steiermark als Urlaubsdestination ans Herz zu ...

Die Gault&Millau Genuss-Messe 2020 wird ein ganz besonderes Fest: Viel Raum, viel Abstand, Hygienemaßnahmen, damit die Gäste vertrauensvoll und entspannt genießen können.
Gastronomie
02.09.2020

Martina und Karl Hohenlohe, die Herausgeber des Guide Gault&Millau, haben sich entschlossen, die bereits traditionelle Gault&Millau Genuss-Messe im Kursalon Hübner auch in diesem Jahr zu ...

Hotellerie
24.08.2020

Wiens Nächtigungen im heurigen Juli gingen um 73,3% auf 443.000 zurück – damit sind die Rückgänge nicht mehr ganz so stark wie im Juni, in dem das Minus 88% betrug. Von Jänner bis Juli wurden 3,2 ...

Würstelbrater Stefan Sengl, OekoBusiness Wien Programmleiter Thomas Hruschka und Karin Büchl-Krammerstätter von der Stadt Wien bei der Siegelübergabe.
Gastronomie
19.08.2020

Im Rahmen des Umweltserviceprogramms OekoBusiness Wien können ab sofort auch Imbissstände kofinanzierte Beratung und die Auszeichnung mit dem Gütesiegel „ ...

Süleyman Mehmetoglu und Otmar Frauenholz.
Gastronomie
21.07.2020

Der Name „Theater-Café“ blieb hängen, auch wenn die Nachfolger von Ivo Brnjic wenig Fortune hatten. Nun sorgt Süleyman Mehmetoglu für neues Leben beim Theater an der Wien – mit der Triestiner ...

Werbung