Direkt zum Inhalt
Wird die Wirtschaftskammer Wien den Kaffeesiederball auch 2017 fördern?

Kaffeesiederball: WKW prüft weitere Förderungen

09.02.2016

Die Wirtschaftskammer Wien prüft nach dem Auffliegen illegaler Geldentnahmen aus der Kasse des Vereins der Wiener Kaffeehausbesitzer, ob der Kaffeesiederball weiter gefördert werden soll. 

Der Kaffeesiederball soll auch 2017 stattfinden. Allerdings ist noch nicht klar, ob die Wirtschaftskammer Wien die Veranstaltung weiter fördern wird. 

Die ÖGZ erreichte dazu eine Stellungnahme:

"Der Wirtschaftskammer Wien als Sponsor des Balles geht es darum, dass der Verbleib der Fördergelder rasch geklärt wird. Vor allem auch deshalb, damit die Zukunft des Balles gesichert ist. Da sich nach der - auf Druck der Kammer - erfolgten Prüfung durch einen Wirtschaftsprüfer der Verdacht, dass im Klub Gelder ungerechtfertigt entnommen wurden, erhärtet hat, hat die Wirtschaftskammer Wien alle Informationen der Staatsanwaltschaft zur Verfügung gestellt. Diese wird nun die weiteren Schritte setzen.

Betreffend der Förderung 2017: Die Wirtschaftskammer Wien ist gesetzlich verpflichtet, mit den Beiträgen ihrer Mitgliedsbetriebe größtmöglich vorsichtig umzugehen. Die Zusage einer Förderung für das kommende Jahr wird daher unter diesem Gesichtspunkt zu prüfen sein."

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Jubiläumsprogramm am Kaffeesiederball
Tourismus
16.12.2016

„Jubliläumsmischung“ lautet das Motto des Balls der Wiener Kaffeesieder.  Der Ball findet am 17. Februar 2017 in der Wiener Hofburg zum insgesamt 60. Mal statt. Eine neue Generation übernimmt die ...

Christina Hummel (39) übernimmt das Ruder.
Gastronomie
21.03.2016

Christina Hummel übernimmt als Klubobfrau die Agenden des Klubs der Wiener Kaffeehausbesitzer. Als Stellvertreter fungieren Anna Karnitscher und Wolfgang Binder. 

Der Kaffeesiederball wird auch 2017 stattfinden. Im Bild die neuen Organisatorinnen Nicole Hostnik, Anna Karnitscher und Christina Hummel.
Gastronomie
08.02.2016

Der Obmann des Klubs der Wiener Kaffeehausbesitzer ist zurückgetreten. Maximilian Platzer hat noch während der Eröffnung des Kaffeesiederballs am Samstag die Leitung übergeben. Er soll Geld aus ...

Die Preisträger des Goldenen  Kännchens der Wiener Kaffeesieder 2014: WienTourismus-Direktor Norbert  Kettner, Susanne Widl vom Café Korb, Berndt Querfeld, Obmann Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser, Heinz Fischelmaier, Maximilian Platzer, Obmann des Klubs der Wiener Kaffeesieder, Honorarkonsulin Birgit Sarata und Werner Unger, Geschäftsleiter von Coca-Cola Hellenic.
Cafe
12.01.2015

Fünf ganz besondere Persönlichkeiten wurden 2014 mit dem Goldenen Kaffeesiederkännchen ausgezeichnet.

KommR Maximilian K. Platzer, Ballvater des Wiener Kaffeesiederballs, gibt am 1. Oktober 10 % Rabatt beim Online-Kauf auf alle Karten für den Kaffeesiederball 2014.
Cafe
23.09.2013

Wenn am 1. Oktober 2013 weltweit der Tag des Kaffees gefeiert wird, können sich Freunde des Wiener Kaffeesiederballs besonders freuen. Denn der Klub der Wiener Kaffeesieder verkauft an diesem Tag ...

Werbung